Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


24.07.2017

Sommerdrinks für heisse Tage

Erfrischend schnell zubereitet

An lauen Sommerabenden bringen eisgekühlte Getränke eine willkommene Erfrischung. Wenn die Temperaturen steigen, greifen die Deutschen besonders gerne zu alkoholfreien Erfrischungsgetränken wie Schorle, Limonade und Eistee. Das geht aus einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Nielsen hervor.

Im Jahr 2016 hat jeder Deutsche durchschnittlich rund 158 Euro für alkoholfreie Erfrischungsgetränke ausgegeben. In den Monaten Mai bis August ist der Durst besonders gross: So ist der Absatz im Jahr 2016 vom ersten zum zweiten Jahresdrittel um acht Prozent gestiegen.

Besonders beliebt ist Eiskaffee aus dem Kühlregal mit einem Plus von 88 Prozent, aber auch Bittergetränke wie Tonic (26%) und Eistee (17%) werden häufiger konsumiert. Smoothies und Fruchtsäfte sind dagegen im Sommer weniger gefragt.

Wer es natürlich mag und die Zutaten selbst bestimmen möchte, bereitet seine Sommerdrinks selbst zu. Mineralwasser erhält einen angenehm fruchtigen Geschmack, wenn man tiefgefrorene Beeren, Limettensaft und etwas Vanillemark hinzugibt. Auch mit Gurkenscheiben, Basilikumblättern und einem Spritzer Zitronensaft kommt mehr Pepp ins Wasser.

Für eine Wassermelonen-Limonade wird das Fruchtfleisch gewürfelt, von den Kernen befreit, mit dem Saft von einer Zitrone und Eiswürfeln püriert und kaltgestellt. Zum Servieren Eiswürfel in das Glas geben, zu zwei Drittel mit dem Wassermelonensaft und zu einem Drittel mit Tonic Water aufgiessen.

Für einen Gurken-Eistee wird Grüner Tee gekocht und abgekühlt. Anschliessend mit Gurkenscheiben und frischer Minze eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen und auf Eis servieren.

Ganz einfach gelingt ein Mango-Lassi: eine Mango schälen, das Fruchtfleisch klein würfeln und mit Joghurt und etwas Minze pürieren. Das Püree wird etwas gesalzen, in ein Glas gefüllt und mit Mineralwasser aufgefüllt. Jetzt noch mit ein paar Minzblättern dekorieren und geniessen.

Heike Kreutz / bzfe


WICHTIGE PANDEMIE-INFOS


Wir setzen uns mit ganzer Kraft für das Gastgewerbe ein. Zurzeit sind wir nur beschränkt in der Lage, Einzelanfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrechtliche Fragen
Betriebsschliessung
Coronavirus
Erwerbsausfall
FAQ Rechtsberatung
GastroSocial
Hilfspaket
Kurzarbeit  
Lohnabrechnung
Massnahmen
Pandemie
Mietzinsherabsetzung
Musterbriefe
Stornierungen
Überbrückungskredite
Veranstalter
WHO-Empfehlungen

Betriebsschliessung temporär 
Betriebsschliessung dauerhaft
BS Finanzierung Lehrverhältnisse
BS Info für Unternehmen
Grenzgänger France Justificatif
Für unsere Freunde in Deutschland

ALLE ARTIKEL ZUM THEMA

Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.

Rundschreiben
27. März 2020
24. März 2020
23. März 2020
20. März 2020
19. März 2020
18. März 2020
Seit 18. März werden unsere Schreiben nicht mehr per Mail verschickt, sondern hier publiziert.



Die Mitgliederversammlung

wird erst im September stattfinden!