Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


13.03.2018

Koch sucht Bauer

Basler Produzentenarena in der Markthalle

Regionalität ist einer der grossen Trends im Lebensmittelmarkt. Am Montag, 23. April 2018 findet in der Markthalle Basel von 19 bis 22.30 Uhr eine Veranstaltung statt, die Köchen und Produzenten neue Wege der Zusammenarbeit aufzeigt.

Sie pflegen die Regionalität wie wenige vor Ihnen: Pascal Steffen, Chefkoch im «Roots» am Basler Rheinufer, Sandra Knecht im «Chnächt» im Rheinhafen und Leo Grassmuck, Herr über die Küche im Gasthof Alpbad hoch über Sissach.

Um ihre Ideen umzusetzen, sind sie auf innovative, flexible und neugierige Produzenten angewiesen, die eng mit ihnen zusammenarbeiten und so auch die Basis dafür schaffen, dass ihre Produkte über die Gastronomie den Weg zu den Konsumentinnen und Konsumenten finden.

Gemeinsam mit dem Blauener Ölmüller Simon Müller, dem vielseitigen Tenniker Landwirt Hanspeter Ryf und dem Liesberger Bio-Produzenten Florian Buchwalder werden Steffen, Knecht und Grassmuck am 23. April in der Markhalle die Basler Produzentenarena «Koch sucht Bauer» bestreiten. Angekündigt wird «eine Gesprächsarena und eine kulinarische Kuppelshow».

Simon Müller presst in seiner Ölmühle seltene Öle aus Hagebuttenkernen (Buttenöl) oder aus heimischen Leindottersamen, Hanspeter Ryf kultiviert und verarbeitet als erster Bauer überhaupt das Pseudogetreide Amaranth im grösseren Stil und dörrt verschiedene Kirsch- und Mirabellensorten, während Florian Buchwalder nicht nur die Milch der eigenen Kühe verkäst, sondern auch sortenreine Schnäpse von seinen unzähligen Hochstämmen brennt.

Moderiert wird der Abend von Autor und Foodscout Dominik Flammer, der das Buch «Dinkelreis und Pfefferchirsi» verfasst hat, das von der historisch gewachsenen Vielfalt beider Basel erzählt und in dem Köchinnen und Köche aus der Region und Bäuerinnen und Produzenten eine zentrale Rolle spielen.

Im Anschluss an die Diskussion besteht die Möglichkeit, die Produkte der anwesenden Produzenten zu verkosten und das Netzwerk zwischen hiesigen Produzenten und Köchen zu verstärken. Zielpublikum des Anlasses sind Produzenten, Köche und Interessierte. Der Eintritt beträgt 20 Franken.

Titelseite des Buchs «Dinkelreis und Pfefferchirsi», das den kulinarischen Reichtum beider Basel beleuchtet und Rezepte von renommierten Basler Köchen enthält. Bild: AT Verlag


Restaurants und Bars in Basel 

Laufend aktualisiertes Verzeichnis
www.basel-restaurants.ch



Lärm- und Akustiksprechstunde

Professionelle Beratung von unabhängigen Experten

Exklusiv für Mitglieder


Marktplatz für das Gastgewerbe

Jobs, Immobilien, Occasionen
www.gastro-express.ch


Mitgliederversammlung

Dienstag, 26. Juni 2018 um 16 Uhr
im Volkshaus (Türöffnung 15.30h)