Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


22.04.2019

Späte Fasnacht stützt Hotelfrequenzen

Basler Tourismus im März 2019

In den Basler Hotelbetrieben wurden im März 2019 insgesamt 120'248 Logiernächte gebucht, 5907 bzw. 5,2% mehr als ein Jahr zuvor. Dieser Anstieg geht sowohl auf inländische als auch ausländische Gäste zurück.

Die Zunahme um 5907 bzw. 5.2% auf 120'248 Übernachtungen ist sowohl den Gästen aus dem Ausland als auch aus der Schweiz zuzuschreiben. Die ausländische Nachfrage lag mit 78'426 Logiernächten um 1177 bzw. 1.5% über dem Vorjahresstand. Die Gäste aus der Schweiz buchten 41'822 Logiernächte; dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einer Zunahme um 4730 bzw. 12.8%.

Während der Baselworld lagen am Rheinufer drei Hotelschiffe, die zusätzlich zu den Logiernächten in den Basler Hotelbetrieben 974 Übernachtungen verzeichneten. Sowohl die Anzahl der Schiffe als auch der Logiernächte auf den Schiffen hat verglichen mit dem Vorjahresmonat abgenommen.

Nach Herkunftsland betrachtet hat die Anzahl der Logiernächte von Gästen aus Deutschland (+2462 Übernachtungen; +16.8%) absolut am stärksten zugenommen. Weitere Zunahmen waren auch bei Besuchern aus Spanien (+221; +7.5%) und dem Vereinigten Königreich (+181; +2.5%) zu beobachten. In absoluten Zahlen am stärksten rückläufig waren hingegen die Übernachtungen der Gäste aus Italien (-1550; -21.9%) und Frankreich (-604; -8.8%).

Die Gästezimmer waren im März 2019 durchschnittlich zu 65.9% ausgelastet. Dieser Wert ist gegenüber dem Vorjahresmonat um 1.8 Prozentpunkte gestiegen. Während der Baselworld wurden Auslastungen bis zu 94.6% erreicht. Durchschnittlich übernachteten in den baselstädtischen Hotels im März täglich 3879 Gäste, das sind 191 mehr als ein Jahr zuvor.

Am 10. März – der Nacht auf den «Morgestraich» – wurde mit 6279 Logiernächten der grösste Wert seit Jahresbeginn verzeichnet. Die mittlere Aufenthaltsdauer der Gäste nahm von 2.10 Tagen im Vorjahresmonat auf 2.02 Tage ab. Bei den ausländischen Gästen fiel die Aufenthaltsdauer mit 2.11 Tagen höher aus als bei den Gästen aus der Schweiz, die im Schnitt 1.87 Tage in Basel blieben.

Von Januar bis März 2019 wurden insgesamt 279'104 Logiernächte registriert; das sind 19'408 bzw. 6.5% weniger als im gleichen Zeitraum 2018. Ausländische Gäste buchten 187'344 Übernachtungen, das sind 2943 bzw. 1.5% weniger als von Januar bis März 2018. Die Inlandgäste buchten 91'760 Übernachtungen (-16’465; -15.2%).

Die Grafik zeigt die Anzahl der Logiernächte pro Tag und Kategorie im März 2019.



Mitgliederversammlung

Montag, 6. Mai 2019 um 15.30 Uhr

Werk 8, Dornacherstrasse 192, Basel


Genusswoche Basel

vom 12. bis 22. September 2019
Machen Sie mit!