Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


23.04.2019

Tiefpreis-Hotelgruppe will schweizweit expandieren

Meininger eröffnet in Zürich und Genf

Die Hotelgruppe Meininger nimmt die ganze Schweiz auf ihren Radar. Das schreibt die «Handelszeitung».

Die deutsch-britische Hotelgruppe, die im ersten Semester 2021 je einen Betrieb in Genf und Zürich eröffnen wird, sei an weiteren Standorten interessiert, sagt Meininger-Chef Hannes Spanring: «Wir schauen uns aktuell Lausanne, Basel sowie Bern an. Und es ist nicht gesagt, dass es in Zürich und Genf bei nur einem Betrieb bleiben muss.»

Für die Schweizer Meininger-Gäste kündigt Spanring sehr tiefe Preise an: «Ein Bett im Vierer- oder Fünferzimmer gibt es ab 25 Franken, ein Doppelzimmer wird ab 70 Franken zu haben sein.»

Die Preise kämen durch Reduktion aufs Wesentliche zustande: «Kein Hotelrestaurant, Bündelung der zentralen Dienste, clevere Raumaufteilung mit Kajütenbetten im Vierer- und Fünferzimmer – so können wir Kosten drücken.» Aktuell betreibt die 1999 gegründete Meininger-Gruppe 26 Hotels in Europa.

Das Meininger-Hotel in Zürich. Visualisierung: Gigon Guyer



Mitgliederversammlung

Montag, 6. Mai 2019 um 15.30 Uhr

Werk 8, Dornacherstrasse 192, Basel


Genusswoche Basel

vom 12. bis 22. September 2019
Machen Sie mit!