Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


12.01.2012

Wirtschaftsfaktor Bier

Studien belegen positiven Einfluss auf Wirtschaftssystem

Zwei Studien unterstreichen die Ausdauer, die weltweite Führungsfunktion und den positiven Einfluss des Brausektors auf die europäische Wirtschaft – auch in Zeiten des Konsumrückgangs und der angespannten Haushaltslage.

Eine aktuelle Studie im Auftrag von "The Brewers of Europe" zeigt zwar, dass der Beitrag zur EU-Wirtschaft durch Bier in den letzten vier Jahren um zehn Prozent gesunken ist, aber immer noch sehr signifikant bleibt. Die Produktion und der Konsum von Bier verschaffen mehr als zwei Millionen Menschen Arbeitsplätze in der Branche und den vor- und nachgelagerten Bereichen. Die Umsätze der über 3600 europäischen Braustätten liegen bei rund 106 Milliarden Euro jährlich.

Der leichte Rückgang des wirtschaftlichen Beitrags der Branche ist auf die weltweit negative Entwicklung, aber auch steigende Steuern, neue Restriktionen und den Konsumwandel von den Gaststätten hin zum Heimkonsum zurückzuführen.

"Die Studie zeigt uns, dass bei einer wirtschaftsfreundlichen Politik der Brausektor eine führende Rolle bei der für uns alle so wichtigen wirtschaftlichen Erholung spielen kann", sagt Alberto Da Ponte, Präsident des Dachverbands "The Brewers of Europe".

Der Präsident des Deutschen Brauer-Bundes, Dr. Hans-Georg Eils, verweist auf die positiven wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Effekte der deutschen Brauwirtschaft. "Allein die deutschen Brauer stellen 30'000 direkte Arbeitsplätze bereit und ermöglichen etwa viermal so viel Arbeitsplätze in der gesamten Wertschöpfungskette", so Eils. Gleichzeitig habe die deutsche Brauwirtschaft durch die finanzielle Unterstützung von Sport- und Kulturveranstaltungen in der Höhe von 400 Millionen Euro jährlich massgeblichen sozialen Einfluss.

Der Umsatz der Bierbranche in Deutschland lag im letzten Jahr bei nahezu acht Milliarden Euro.
Dies bestätigt eine aktuelle Sponsoring-Studie, in der aufgezeigt wird, dass sich entsprechende Investitionen der europäischen Brauwirtschaft auf eine Milliarde Euro belaufen. Rund 8000 verschiedene Veranstaltungen werden jedes Jahr unterstützt – über 60 Prozent davon im regionalen und lokalen Bereich. Lediglich 12 Prozent der Finanzmittel werden in den Spitzensport investiert.

"Viele Vereine und Kulturschaffende müssten bei einer Kürzung der Sponsoringmittel ihre Arbeit stark einschränken, was sicherlich nicht im Sinne der politischen Entscheider sein kann", so Brauer-Präsident Eils. Diese wären daher gut beraten, die wirtschaftlichen Freiheiten der Brauwirtschaft nicht weiter einzuschränken, auch um das funktionierende System der freiwilligen Unterstützung und Zusammenarbeit nicht zu gefährden.

The Contribution made by Beer to the European Economy (November 2011)
Supporting Local Communities : Assessing the Contribution of Europe's Brewers (Mai 2011)



Nächste Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Restaurant und Bars entdecken!

850 Lokale online finden. 
basel-restaurants.ch


Nächste Mitgliederversammlung

DI 5. Mai 2020 ab 15 Uhr im Noohn