Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


11.06.2018

Pangiotis Megalessis ist Schweizer Röstmeister

Kaffeerösten ist komplex, spannend und anspruchsvoll

Zweimal wurde er bereits Schweizer Vizemeister. Doch am Samstag schlug die Stunde des Wahl-Solothurners Panagiotis «Panos» Megalessis. In der Disziplin Kaffeerösten setzte er sich gegen Kaffeeröster aus der ganzen Schweiz durch und sicherte sich als erster den Titel «Schweizer Röstmeister des Jahres». Panos Megalessis wird die Schweiz nun an der Weltmeisterschaft der Kaffeeröster vertreten.

Die Meisterschaft der Kaffeeröster ist komplex und fordert den Teilnehmern über drei Tage alles ab. Allen Teilnehmern wird der gleiche Kaffee zur Verfügung gestellt. Es wird die Feuchtigkeit gemessen, die Dichte berechnet und die Anzahl der Fehler in einem Muster von 350 Gramm gezählt. Fehler sind z.B. Stiche von Insekten, Fäulnisstellen oder Verletzungen durch falsch eingestelltes Verarbeitungswerkzeug im Erzeugerland.

Kleine Chargen des Kaffees werden auf einem Probenröster geröstet und dann verkostet. Anschliessend stellt der Röster aus drei vorgegebenen Kaffees eine Mischung zusammen und planen die Röstungen schriftlich. Neben der Mischung wird ein sortenreiner Kaffee geröstet. Eine Fachjury aus Kaffeeverkostern aus ganz Europa bewertet dann die geschmackliche Qualität der Röstungen und überprüft die Übereinstimmung mit der geplanten Röstung.

Panos Megalessis erzielte mit 513 Punkten auch im internationalen Vergleich eine hohe Punktzahl. Das monatelange Training hat sich ausgezahlt. Der Röster der Solothurner Stadtrösterei hatte unter anderem mit dem deutschen Röstmeister von 2017 und späterem Vizeweltmeister Benjamin Pozsgai trainiert.

Auf dem zweiten Platz feierte Felix Hohlmann von den Spring Roasters aus Basel nach der Baristameisterschaft seinen zweiten Vizemeistertitel in diesem Jahr. Auf dem dritten Platz rangiert Marcel Ramseyer, der die Kleinrösterei Sigma Coffee Roasters in Oberuzwil betreibt.

Die Swiss Coffee Roasting Championship fand vom 7. bis 9. Juni 2018 in Zug und Münchenstein BL statt. Träger ist die Swiss SCA. Die Meisterschaft ist ein Event der World Coffee Events Organisation. Im Rahmen der Swiss Coffee Championships wurden bereits die Meister in den Disziplinen Barista, Latte Art, Brewers Cup und Cup Tasting bestimmt. Sie vertreten die Schweiz als nationale Meister an den Weltmeisterschaften in Brasilien und Amsterdam.

Die Röstmeisterschaft wurde in diesem Jahr zum ersten Mal in der Schweiz durchgeführt. «Für mich eine sehr spannende und sinnvolle Meisterschaft», sagt Benjamin Hohlmann von den Kaffeemachern aus Basel. Er hat für die SCA die Organisation des Events übernommen. «Die Meisterschaft bringt den Beruf des Kaffeeröstens auf eine Bühne. Kaffee rösten ist komplex, spannend und so anspruchsvoll wie Kaffee divers ist.»

Die Organisatoren ziehen nach der ersten Meisterschaft ein positives Fazit. Doch nun heisst es erstmal Daumen drücken für Panos Megalessis, an den World Roasting Championships.

Der erste Schweizer Meister im Kaffeerösten heisst Panagiotis Megalessis. Swiss SCA



Lärm- und Akustiksprechstunde

Beratung durch Experten

Exklusiv für Mitglieder


Restaurants und Bars in Basel

Laufend aktualisiertes Verzeichnis
www.basel-restaurants.ch