Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


04.04.2019

«Frischeparadies» kommt in die Schweiz

Delikatessbetrieb für Gastronomen und Hobbyköche

Der in Deutschland und Österreich bereits etablierte Feinkosthändler «Frischeparadies» hält Einzug in die Schweiz. In Basel öffnet die erste Filiale, im Gebäude des Abholgrosshändlers Prodega an der Singerstrasse 12. Das hochwertige Angebot wird an Profi-Kunden aus der Gastronomie geliefert und steht Gastronomen sowie Hobbyköchen neu auch als Abholmarkt zur Verfügung.

Qualität ist keine Massenware. Diese Philosophie verfolgt das Frischeparadies und vereint nur das Beste von allem. Frischer Fisch, Seafood, hochwertiges Fleisch, Charcuterie und ausgewählte Weine sind dabei die wichtigsten Produktegruppen.

Das Angebot umfasst auch eine exklusive Käseauswahl, Früchte, Gemüse, qualitativ hochstehende Comestibles und ein Getränkesortiment. Das Sortiment ist ganz auf Gastro-Profis, Hobbyköche und Gourmets ausgerichtet und hält alles bereit, was sich Geniesser und Kenner wünschen.

Die seit Jahren im Raum Basel als Gastronomie-Spezialistin etablierte «Polar Comestibles» wird in die modernen «Frischeparadies»-Räumlichkeiten integriert. Sechsmal pro Woche wird Frischfisch angeliefert. Eine maximale Zeitspanne von 24 bis 48 Stunden zwischen Anlandung und Verkauf wird garantiert. Schnitt- und Portionengrössen werden nach Kundenwunsch vorgenommen. Der Grossteil des Sortiments stammt aus nachhaltiger Fischerei.

Die Fischkompetenz wird mit einer grossen Metzgerei ergänzt. Beim Fleisch stehen Qualität, Geschmack und eine korrekte und ausreichende Lagerung der Edelstücke im Vordergrund.

Die Weinabteilung gleicht einer Schatzkammer. Im professionell ausgewählten Angebot an europäischen Klassikern befinden sich auch selektionierte Weine aus bekannten und weniger bekannteren Anbaugebieten. Ein besonderes Augenmerk gilt saisonalen Weinangeboten.

Dominique Egli, Geschäftsführer «Frischeparadies» Basel, freut sich nach langer Vorbereitungszeit darauf, starten zu können: «Mit unserem Angebot treffen wir den Zeitgeist. Zum einen gehen wir vor Ort direkt auf individuelle Kundenwünsche ein und liefern wann immer möglich ein massgeschneidertes Angebot. Zum anderen sorgen unsere Einkäufer dafür, dass sich in unserem Sortiment nur Produkte von besten Herstellern aus sorgfältigster Verarbeitung befinden.»

Damit der Einkauf zum Erlebnis wird, bietet der Markt auch eine schöne Auswahl an Delikatessen zum Degustieren an. So wird jeder Einkauf zum geschmackvollen Erlebnis. «Wir alle sorgen dafür, dass unsere Kunden genau das bekommen, was sie wollen, nämlich aussergewöhnliche Qualität und besten Service», so Egli.

Nebst dem Standort Basel eröffnet Frischeparadies am 23. Mai einen weiteren Markt in Zürich. Frischeparadies gehört zur Transgourmet Schweiz AG. Das Unternehmen mit Sitz in Moosseedorf ist im Schweizer Belieferungs- und Abholgrosshandel tätig.

Geschäftsführer Dominique Egli im neuen Frischeparadies. Bild: Transgourmet



Mitgliederversammlung

Montag, 6. Mai 2019 um 15.30 Uhr

Werk 8, Dornacherstrasse 192, Basel


Genusswoche Basel

vom 12. bis 22. September 2019
Machen Sie mit!