Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


19.06.2001

Besseres Lobbying auf eidgenössischer Ebene

GastroSuisse schafft einen Politfonds

Die Delegiertenversammlung der GastroSuisse in Interlaken beschloss mit grossem Mehr die Schaffung eines Politfonds. Ab 2003 wird bei Aktivmitgliedern 50 Franken pro Jahr erhoben, wobei Kleinstbetriebe nur 20 Franken bezahlen. So dürften pro Jahr rund 700'000 Franken zusammen kommen, welche zweckgebunden für die politische Arbeit auf eidgenössischer Ebene eingesetzt werden können. Die Hotellerie und Gastronomie braucht dringend ein besseres Lobbying, verfügen wir doch bisher allen Bemühungen zum Trotz nicht über das politische Gewicht, welches uns aufgrund der wirtschaftlichen Bedeutung eigentlich zustehen wurde.

Dank des Politfonds werden wir künftig bestimmt ernster genommen. Ausserdem kommen wir der zentralen Verbandsaufgabe, nämlich für gute Rahmenbedingungen zu sorgen, besser nach. Statt meistens nur zu reagieren, werden wir nun hoffentlich vermehrt agieren. Wir müssen Politiker und Behörden von unseren Anliegen besser überzeugen. Dies kann nur durch systematische und professionelle PR-Arbeit geschehen, was aber finanzielle Mittel voraussetzt.

Dossier: Verband
Permanenter Link: https://www.baizer.ch/aktuell?rID=1134



Nächste Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Restaurant und Bars entdecken!

850 Lokale online finden. 
basel-restaurants.ch


Nächste Mitgliederversammlung

DI 5. Mai 2020 ab 15 Uhr im Noohn