Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


20.06.2000

Gastgewerbliche Berufe liegen im Trend

Anteil am Lehrstellenmarkt erhöht

Die Wirte haben die Hausaufgaben in Sachen Nachwuchsförderung offenbar gemacht. Auch im vergangenen Jahr konnten die Lehrlingszahlen im Basler Gastgewerbe nochmals deutlich gesteigert werden!

1999 wurden in unserem Halbkanton 114 Lehrverhältnisse in 87 verschiedenen Gastbetrieben abgeschlossen. Dank den steigenden Zahlen und den Bemühungen des Wirteverbands ist es nun vermutlich erstmals möglich, eine Hotelfachklasse an der Gewerbeschule zu bilden. Bereits im letzten Jahr wurde eine Servicefachklasse geschaffen. Die Basler Servicelehrlinge müssen also nicht mehr zu mehrwöchigen Kursen ins Schulhotel. Dies wird nicht nur von den jungen Berufsleuten geschätzt, sondern auch von den Lehrbetrieben, da die Kurse in den Schulhotels in der Zwischensaison stattfanden, wenn in Basel wegen der vielen Messen Hochbetrieb herrscht.

1991 hatten die Lehrlingszahlen ein absolutes Tief erreicht. Nur gerade noch 45 junge Leute begannen damals eine Ausbildung im Basler Gastgewerbe. Der Zeitgeist hat offenbar gedreht. Die Berufe in der Gastronomie werden von vielen Schulabgängern offensichtlich wieder als zukunftsträchtig und interessant eingestuft. Nur so ist zu erklÿren, dass die Lehrlingszahlen innert weniger Jahre mehr als verdoppelt werden konnten. Einen wichtigen Einfluss auf die positive Entwicklung hatten sicherlich auch die Bemühungen des Wirteverbands im Bereich Nachwuchsmarketing. Die Berufsorganisation informiert jährlich bis zu 800 Schüler über Ausbildungsmöglichkeiten im Gastgewerbe.

Auch gesamtschweizerisch zeigt sich ein ähnliches Bild. Die Lehrlingszahlen steigen stetig. Der Marktanteil der gastgewerblichen Berufe an den gesamten Lehrvertragsabschlüssen steigerte sich von 3.5% (1991) auf sagenhafte 5.5%! Die GastroSuisse ist in der Nachwuchsförderung sehr aktiv. Im vergangenen Jahr wurden etwa 5000 interessierte Jugendliche, Lehrer, Eltern und Berufsberater über die Ausbildungsmöglichkeiten im Gastgewerbe orientiert. Der schweizerische Branchenverband war an über dreissig Messen mit Stand- und Informationsmaterial prominent vertreten. Bei der Lehrstellenvermittlung gingen gegen 1500 Anfragen ein.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Für die Kontaktdatenerhebung empfehlen wir Mindful und Clubsafely.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen