Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


01.06.2000

Geben wir der Mafia keine Chance!

Tabu Schutzgelderpressung

Das deutsche Bundeskriminalamt meldet einen erschreckenden Anstieg der organisierten Kriminalität. Was in unserem nördlichen Nachbarland abläuft, wird wohl bald auf die Schweiz übergreifen. Wir dürfen dieser Entwicklung nicht tatenlos zusehen! Deshalb ist es wichtig, dass das Phänomen Schutzgelderpressung in den Anfängen erkannt wird.

Das "Schweigekartell" zwischen Tätern, Opfern und Mitwissern ist für die Polizei fast unüberwindlich. Hier liegt für uns der Schlüssel zur Bekämpfung von kriminellen Banden. Wir bitten deshalb alle Mitglieder, Wahrnehmungen in diesem Bereich dem Sekretariat zu melden. Anonymität ist gewährleistet.

Momentan gibt es lediglich Gerüchte über "Revolutionssteuern", welche angeblich von gewissen ausländischen Wirten bezahlt werden. Sollten sich die Indizien verdichten, dass sich auch in Basel Formen der Schutzgelderpressung (z.B. durch dubiose Sicherheitsfirmen) etablieren, wird der Vorstand den Kontakt mit den Behörden suchen, um diese Anfänge vehement zu bekämpfen.

Helfen Sie mit! Was meinen Sie zu diesem Thema?


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Für die Kontaktdatenerhebung empfehlen wir Mindful und Clubsafely.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen