Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


05.12.2012

Neue Tramverbindung Margarethenstich

Baubeginn für 2015 vorgesehen

Die Verantwortlichen aus den Kantonsverwaltungen von Basel-Stadt und Basel-Landschaft haben das Vorprojekt für die neue Tramverbindung im Margarethenstich fertig gestellt. Dieses bildet nun die Grundlage für die Erarbeitung der Kreditvorlagen für die beiden Regierungen und Parlamente. Damit liegt das Projekt im gemeinsam vereinbarten Zeitplan. Mit dem Bau soll im Jahre 2015 begonnen werden, vorbehältlich der Zustimmung durch die beiden Regierungen und Parlamente.

Pendler aus dem Leimental sollen mit Hilfe einer neuen Tramverbindung über den Margarethenstich, zwischen Binningerstrasse und Margarethenstrasse, wesentlich schneller zum Bahnhof SBB gelangen. Der zeitraubende Umweg über die Heuwaage, die Theater-Kurve, den Bankverein und den Aeschenplatz zum Bahnhof SBB entfällt damit.

Die Erarbeitung des Vorprojekts durch die beiden Kantonsverwaltungen war anspruchsvoll. Denn es galt, den vielfältigen Anforderungen der Verkehrstechnik, des Naturschutzes und nicht zuletzt der Denkmalpflege gerecht zu werden. Gemeinsam mit allen Involvierten aus den beiden Kantonen wurden mit dem Vorprojekt Lösungen für die neue Tramverbindung zwischen den Haltestellen Dorenbach und Margarethen entwickelt.

Das Tram wird in Richtung Stadt sein eigenes Trassee erhalten, damit es im Anstieg des Margarethenstichs vom Individualverkehr nicht behindert wird. Bergab wird sich das Tram die Strasse mit den Autos teilen; eine zeitgemässe neue Steuerung an den Zufahrten zum Margarethenstich wird den ungehinderten Trambetrieb ermöglichen. Velos erhalten neben dem Tram ausreichend Platz zum Verkehren.

Die geschützten Gehäuseschnecken, die im Boden der Böschung am Dorenbachviadukt leben, werden zum Teil andernorts im Kanton Basel-Landschaft ein neues Zuhause finden, zum Teil aber auch in der neuen Böschungsfläche Platz finden.

Das Bild des Margarethenhügels verändert sich trotz des Tramprojekts wenig: Er bleibt ein natürlich abfallender, grüner Hügel, auf dem die Kühe grasen und im Winter auch geschlittelt werden darf. Die einzige Stützwand entlang des Dorenbachviadukts wird so gestaltet, dass sie in ihrer Form und Höhe einen angenehmen Übergang vom oberen Viadukt zum tiefer liegenden Margarethenstich bildet. Die Verlängerung des Brückengeländers ermöglicht eine durchgehende Absturzsicherung für die Fussgängerinnen und Fussgänger, die dem Viadukt entlang gehen.

Parallel zur neuen Tramverbindung im Margarethenstich ist auch die Anpassung der Haltestellen Dorenbach und Margarethen entsprechend den Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes geplant. Die schnelle Verbindung durch den Margarethenstich zum Bahnhof SBB soll den alten und neuen Tram-Fahrgästen aus dem Leimental zum Fahrplanwechsel Ende 2017 zur Verfügung stehen

Modellfoto des Margarethenstichs von der Margarethenstrasse. Bild: BVD


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Unsere für den 8. Juni 2021 geplante GV müssen wir leider wegen der Corona-Auflagen verschieben.

Der Jahresbericht und die Jahresrechnung wurden den Mitgliedern zugeschickt.