Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


13.12.2013

Chinesische Skilehrer für die Schweiz

Aufbruch zum Einsatz in acht Wintersportorten

Schweiz Tourismus und Swiss Snowsports gehen neue Wege: Für den laufenden Winter kommen acht chinesische Skilehrer in die Schweiz und erhalten in acht Wintersportdestinationen eine professionelle Ausbildung nach Schweizer Skilehrer-Standards. Die chinesischen Gäste haben ihre erste Ausbildungswoche hinter sich, nun geht es los in ihre neuen Winterdomizile.

Den Schweizer Winter frühzeitig in neuen Märkten – beispielsweise China – zu positionieren, das ist das Ziel von Schweiz Tourismus (ST). Dazu setzt ST unter anderem in Zusammenarbeit mit Swiss Snowsports auf chinesische Skilehrer, die diesen Winter in acht von chinesischen Gästen bevorzugten Wintersportorten verbringen werden.

Dabei erhalten die acht Gäste eine Schweizer Skilehrer-Ausbildung und betreuen punktuell und je nach Nachfrage chinesische Skigäste, jeweils begleitet und betreut durch Schweizer Skilehrer. Dies verfolgt zwei Ziele: Die chinesischen Skilehrer sollen, zurück in ihrer Heimat, zu glaubwürdigen Botschaftern des Schweizer Winter werden, zudem tragen sie dazu bei, das Skiangebot für chinesische Gäste in den Schweizer Wintersportorten zu verbessern.

Die chinesischen Gäste haben jetzt ihre erste Ausbildungswoche in Celerina hinter sich, im Fokus stand der didaktisch und methodisch richtige Umgang beim Skiunterricht mit Kindern. Das Interesse daran war gross. Yi Li, 28 Jahre alt und aus Beijing, beispielsweise ist vom Gelernten nach Schweizer Rezept begeistert: "Dieses methodische Konzept empfinde ich als sehr offen. Es fördert den Dialog und lässt Raum für meine eigenen Ideen."

Nach dieser gemeinsamen Ausbildungswoche geht's morgen Samstag in die Wintersportorte, in denen die chinesischen Skilehrer während des ganzen Winters zum Einsatz kommen: Li Chunlei geht nach Gstaad, Li Longlong nach Verbier, Li Yuanliang nach Zermatt, LIu Jinyu nach St. Moritz, Song Shuyao (die einzige Frau unter den Skilehrern) nach Davos, Xu Zhongxing nach Grindelwald, Yi Li nach Engelberg und Zhang Zhibo nach Villars.

Nach einer Woche in der Schweiz und der ersten Tuchfühlung mit Land und Leute freuen sich die chinesischen Gäste auf die kommenden Wochen. So Xu Zhongxing (25), Skilehrer aus Chongli: "Die Schweizer Bergluft, so frisch und klar – nur schon das ist Erholung pur."

Bis Ende März erwartet sie ein dicht gepacktes Programm: Nach Bestehen des Moduls "Kids Instructor Swiss Snowsports" folgen je nach individuellen Fertigkeiten Module in Technik und Methodik sowie Praktika und Zwischenprüfungen.

Die chinesischen Skilehrer werden von Schweizer Kollegen betreut. Bild: Photopress / Giancarlo Cattaneo


WICHTIGE PANDEMIE-INFOS


Zurzeit sind wir nur beschränkt in der Lage, Einzelanfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Betriebsschliessung, Erwerbsausfall, FAQ, Hilfspaket, Kredite, Kurzarbeit, Löhne, Mietzins, Musterbriefe, Storno, Veranstalter

MIETZINSHILFE
Dreidrittel-Rettungspaket BS

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger, kantonale Programme

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.



Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Mitgliederversammlung

Mo 31. August, 15 Uhr, Safranzunft