Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


12.10.2014

Von der Öffentlichkeit abgeriegelt

Hotel in Skopje wegen Ebola-Verdachts unter Quarantäne

Ein Hotel in Mazedonien steht unter Quarantäne: Zwanzig Hotelgäste und vier Angestellte dürfen das Gebäude nicht verlassen. Die Insassen werden rund um die Uhr von Ärzten überwacht.

Im Hotel Super 8 in Skopje hatte vergangene Woche ein Gast aus Grossbritannien übernachtet, der mit Verdacht auf Ebola ins Krankenhaus eingeliefert wurde und verstarb. Er litt an hohem Fieber, Erbrechen und inneren Blutungen. Seither ist das Hotel von der Öffentlichkeit abgeriegelt.

Die Ergebnisse der Blutprobe des Verstorbenen liegen bisher nicht vor. Solange müssen die Gäste und Angestellten des Hotels dort ausharren, obwohl sich bisher bei keiner weiteren Person ein Ebola-Verdacht ergeben hat.

Hoteliers sind gut beraten, Notfallpläne vorzubereiten. Dazu gehört auch die Abklärung, ob eine ausreichende Deckung durch eine Betriebsausfallversicherung vorhanden ist.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen