Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


17.12.2014

Die Physik hinter dem Prickeln

Sekt zu Silvester

Zum Jahreswechsel knallen wieder die Sektkorken. Aber woher kommt der Genuss am Sekt eigentlich genau? Erst durch die im Getränk aufsteigenden Bläschen werden die Geschmacksstoffe im Mund optimal wahrgenommen und der Sekt kann sein volles Aroma entfalten. Französische Wissenschaftler haben mit Hilfe von Hochgeschwindigkeits-Kameras und Modellsimulationen die Physik hinter dem Prickeln untersucht.

Nach dem Öffnen der Sektflasche sorgt die Kohlensäure – vom Druck befreit – für das typische Perlen des Schaumweins. Wenn ein Bläschen aufsteigt und den dünnen Oberflächenfilm der Flüssigkeit durchbricht, löst sich zunächst seine "Kappe". Dadurch entsteht für kurze Zeit eine millimetergrosse Senke in der Flüssigkeitsoberfläche, die aufgrund von Kapillarkräften zusammenfällt.

Dabei wird eine "Fontaine" erzeugt, die sich auflöst und feinste Tröpfchen freisetzt. Je dickflüssiger das Getränk, desto kleiner und schneller sind die Tröpfchen. Diese Erkenntnis lässt sich nach Ansicht der Wissenschaftler praktisch nutzen: Schon geringe Veränderungen in der Viskosität des Sekts können aufgrund dieses Effekts Mundgefühl und Aroma beeinflussen.

Wer den Neujahrssekt kühl und schonend serviert, kann das Prickeln länger geniessen. "Am besten halten Sie das Glas beim Einschenken leicht geneigt und lassen den Schaumwein gegen den Glasrand rieseln", so Ernährungswissenschaftler Harald Seitz vom Informationsdienst aid. Dann perlt am wenigsten Kohlensäure aus, und das feine Aroma kommt optimal zur Geltung. Auch die Temperatur hat Einfluss auf den Kohlensäuregehalt, erklärt Seitz. Je wärmer der Sekt, desto mehr Kohlensäure geht bereits auf dem Weg ins Glas verloren.

Heike Kreutz / aid

Dossier: Wein
Permanenter Link: https://www.baizer.ch/aktuell?rID=4948


PANDEMIE-INFOS


Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kredite, Kurzarbeit, Mietrecht, Musterbriefe...

MIETZINSHILFE BASEL-STADT 
Dreidrittel-Rettungspaket

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger...

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.



Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Mitgliederversammlung

Mo 31. August, 15 Uhr, Safranzunft