Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


28.09.2018

Kennen Sie Ihre Stromkosten?

Zeitpunkt für den Stromeinkauf planen

Mauro Renggli, Renergy GmbH

Mauro Renggli, Renergy GmbH

2009 wurde der Schweizer Strommarkt teilliberalisiert. Seither können Stromverbraucher, die mehr als 100'000 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr verbrauchen, den Stromlieferanten selbst aussuchen. Zum Vergleich, ein Vierpersonenhaushalt verbraucht zirka 4000 kWh.

Jene Stromverbraucher, die weniger als 100'000 kWh verbrauchen, sind verpflichtet, beim lokalen Stromversorger (in Basel IWB) den Strom zu beziehen. Einzelne Gastrobetriebe, die diesen Mindestverbrauch erfüllen, haben von der freien Lieferantenwahl Gebrauch gemacht, so zum Beispiel die Brasserie Küchlin und die Restauration zur Harmonie.

Renergy GmbH aus Oberwil BL, ein unabhängiger Energie-Treuhänder, hat diese bei der Strombeschaffung unterstützt. Dabei ging es nicht darum, die IWB als Stromlieferanten zu ersetzen, sondern Transparenz zu schaffen und diese Unternehmen bei der Umsetzung der Strombeschaffung zu unterstützen. Viele berechtigte KMU nutzen aber diese Möglichkeit nicht, da sie entweder nichts davon wissen bzw. keinen Kontakt zu anderen Stromanbietern als den Lokalen haben.

Seit der Marktöffnung sind die Strompreise stark gesunken. So konnte man den Strom am Markt zu rund 3.5 Rappen kaufen. Da Strom wie Aktien und anderen Commodities täglich an einer Börse gehandelt wird, ist die Zeit der günstigen Strompreise vorerst vorbei. Seit Januar 2017 stiegen die Strompreise sehr stark und aktuell bezahlt man bis zu 7 Rappen.

KMU, die damals einen Vertrag mit einer Dauer von drei Jahren vereinbarten, zahlen heute mehrere tausend Franken mehr. Diese Mehrkosten sind vielen Betrieben nicht bewusst. Deshalb ist es wichtig, seine Stromkosten zu kennen und den Zeitpunkt für den Stromeinkauf zu planen.

Zu Renergy: wurde im Jahre 2013 gegründet und unterstützt Stromverbraucher mit mehr als 100'000 kWh bei Stromeinkauf. Renergy liefert keine Strom, sondern wickelt die ganze Strombeschaffung für seine Kunden ab. Dabei bestimmt der Kunde am Schluss den Lieferanten.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


GV-Termin vormerken!

DI, 8. Juni 2021, Türöffnung 15 Uhr