Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


10.01.2019

Sinnlich, spannungsvoll, entdeckungsreich

Museumsnacht Basel am 18. Januar 2019

Am Freitag, 18. Januar 2019 von 18 bis 2 Uhr läuten 36 Museen und Kulturinstitutionen in Basel, Riehen, Münchenstein, Saint-Louis und Weil am Rhein das Kulturjahr 2019 ein. Die Museumsnacht bietet für jedes Alter und unterschiedlichste Interessen ein reichhaltiges Angebot. Dieses Jahr trumpft es etwa mit Entdeckungen von nackten und anderen Tatsachen, mit Nervenkitzel bei waghalsiger Akrobatik, mit Entspannung bei Musik von Rap bis Klassik und mit Reisen in die Vergangenheit und Zukunft auf.

Seit 19 Jahren lockt die Museumsnacht die Besucherinnen und Besucher raus aus dem Winterschlaf und rein in das pulsierende Kulturleben der Region Basel. Auch die diesjährige Ausgabe bietet ein vielfältiges Programm mit Angeboten in neun Sprachen an, darunter arabisch, russisch, bulgarisch und ungarisch; über die Hälfte der Events aber sind sprachunabhängig. Das Besondere der Museumsnacht bleibt auch dieses Jahr erhalten: ein Programm, das für alle Besuchergruppen etwas bereithält und bei dem das direkte Erlebnis im Vordergrund steht.

Mit allen Sinnen kann man diese spezielle Nacht geniessen: mit Hip-Hop-DJs zusammenarbeiten, zu Festmusik tanzen oder erfahren, welche Reise das Ohr im Laufe der Evolution gemacht hat, den menschlichen Körper mit Virtual Reality näher kennenlernen, oder staunen, zu welchen akrobatischen Höchstleistungen er fähig ist oder in welche Sphären uns ein Klangschaukelstuhl hebt.

Bei anderen Angeboten kann man zusehen, wie mit Licht und Schatten Dramatik erzeugt und Geschichten erzählt werden oder einfach in den Sternenhimmel schauen. Kinder können in die Fantasiewelten von Pippi Langstrumpf und Harry Potter eintauchen und (endlich) einmal eine Ausstellung mit den eigenen Händen anfassen! Seine Wunschtour kann man sich bereits jetzt online zusammenstellen und sie zur Vorfreude mit Freunden und Freundinnen teilen.

An der Museumsnacht kann mit den Ohren gesehen, mit den Augen gefühlt und mit den Händen geschaut und gesprochen werden. Führungen und Workshops ermöglichen eine vertiefte Auseinandersetzung, deren Themenvielfalt von Natur und Technik, über Geschichte und Gesellschaft hin zu Kunst und Design reicht. Jung und Alt können ihre Kreativität nutzen und sich in künstlerischer, handwerklicher und wissenschaftlicher Hinsicht herausfordern. Das gemeinsame Erleben und Erproben machen die Museumsnacht ausgesprochen lebendig und attraktiv. Für Junge und Junggebliebene geht es nach 2 Uhr noch weiter, denn das Ticket berechtigt zum freien Eintritt in vier Clubs.

Ein besonderes Engagement der Hauptsponsoren ermöglicht den Gratiseintritt für Kinder und junge Erwachsene unter 26 Jahren. In Zusammenarbeit mit Bildungsinstitutionen und sozialen Organisationen werden das Museumsnachterlebnis und die Begegnung von Menschen in prekärer Lebenssituation mit einem Spezialangebot gefördert.

Dossiers: Events | Museen
Permanenter Link: https://www.baizer.ch/aktuell?rID=6680



Nächste Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Restaurant und Bars entdecken!

850 Lokale online finden. 
basel-restaurants.ch


Nächste Mitgliederversammlung

DI 6. Mai 2020 ab 15 Uhr im Noohn