Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


22.11.2019

Beziehungsstatus «kompliziert»

Airbnb, Paris & Olympia

Paris hält Olympische Spiele ab und verklagt Airbnb, dann schliesst das IOC einen Kooperationsvertrag ausgerechnet mit der Plattform ab, die Fair-Play sehr originell interpretiert.

«Das Internationale Olympische Komitee setzt sportlich wie moralisch hohe Standards. Die heisst es auch selbst einzuhalten im Sinne der Glaubwürdigkeit», hinterfragt Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), den Sponsorenvertrag mit Airbnb: «Die anonymen Accounts der Sharing-Economy sind für Steuerhinterzieher in aller Welt ein Elfmeter ohne Tormann: eine neue Disziplin bei den Olympischen Spielen in Paris?»

Provokation sondergleichen

«Es ist kein Zufall, dass die Pariser Bürgermeisterin Hidalgo zur Ikone des Kampfs für eine faire Sharing Economy wurde: Dort ist Wohnraum rar und künstliche Verknappung das letzte, was die Einwohner brauchen», ist Reitterer über diese Provokation verwundert. Paris mit hohen Wohnkosten, die durch ausufernde Wohnraum-Vermietung an Touristen sicher nicht sinken, sei das beste Beispiel dafür, wie Sharing nicht funktionieren kann.

Fraglicher Deal

Sich zu jemandem ins Bett zu legen, gegen den sein Gastgeber aus gutem Grund rechtlich vorgeht, sei «mehr als originell». Dass der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees die irreführende Diktion von Airbnb übernimmt (es sei «normal, dass disruptive Unternehmen reguliert werden müssten, dies geschehe im Dialog mit Städten und Ländern»), wundert Reitterer nicht: «Das ist wohl part of the game.» Airbnb profitiere freilich immens vom Imagetransfer, das IOC wohl von einem «hoffentlich sehr, sehr hohen Betrag». Ob die Stadtbewohner auch profitieren, sei fraglich.

«Für Steuerhinterzieher wie ein Elfmeter ohne Tormann»: Michaela Reitterer kritisiert die Zusammenarbeit des Olympischen Komitees mit Airbnb. ÖHV


WICHTIGE PANDEMIE-INFOS


Wir setzen uns mit ganzer Kraft für das Gastgewerbe ein. Zurzeit sind wir nur beschränkt in der Lage, Einzelanfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrechtliche Fragen
Betriebsschliessung
Erwerbsausfall
FAQ Rechtsberatung
GastroSocial
Hilfspaket
Kurzarbeit  
Lohnabrechnung
Massnahmen
Pandemie
Mietzinsherabsetzung
Musterbriefe
Stornierungen
Überbrückungskredite
Veranstalter
WHO-Empfehlungen

Betriebsschliessung temporär 
Betriebsschliessung dauerhaft
BS Finanzierung Lehrverhältnisse
BS Info für Unternehmen
Grenzgänger France Justificatif
Für unsere Freunde in Deutschland

ALLE ARTIKEL ZUM THEMA

Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.

Rundschreiben
4. April 2020
1. April 2020
30. März 2020
27. März 2020
24. März 2020
23. März 2020
20. März 2020
19. März 2020
18. März 2020
Bis zum 17. März wurden die Schreiben per Mail verschickt. 



Die Mitgliederversammlung

wird erst im September stattfinden!