Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


10.01.2020

«Feste Denkmuster behindern Suche nach Lösungen»

Neujahrsempfang 2020 des Gewerbeverbands Basel-Stadt

Der Gewerbeverband Basel-Stadt durfte rund 1000 Mitglieder und Gäste zum Neujahrsempfang im Theater Basel begrüssen. Im Zentrum der Ansprachen von Präsident Marcel Schweizer, Direktor Gabriel Barell und Basil Heeb, CEO der Basler Kantonalbank, standen die Themen «Neues Unternehmertum», «Neue Mobilität» und «New Work».

Der traditionelle Neujahrsempfang des Gewerbeverbandes Basel-Stadt im Theater Basel war restlos ausgebucht. Rund 1000 Mitglieder sowie Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung trafen sich am 10. Januar 2020 über Mittag am grössten Networkinganlass der Wirtschaft in Basel.

Drei Erfolgsgeschichten

Gewerbepräsident Marcel Schweizer wünschte den Gästen mit einem Zitat des Frühromantikers Novalis ein gutes neues Jahr: «Begrüsse das neue Jahr vertrauensvoll und ohne Vorurteile, dann hast Du es schon halb zum Freunde gewonnen.» Schweizer betonte die Offenheit, die diesem Zitat zugrunde liegt. «Denn Vorurteile und festgefahrene Denkmuster behindern oft die Suche nach zukunftsfähigen, neuen Lösungen.»

Weiter stellte der Präsident in seiner Begrüssungsansprache drei kleinere und grössere Erfolgsgeschichten des letzten Jahres vor: Das Massnahmenpaket zur administrativen Entlastung der KMU, das Elektromobilitäts-Förderprojekt «Wirtschaft unter Strom» zusammen mit dem Kanton und IWB (wirtschaft-strom.ch) sowie das Projekt Unternehmer Campus (campus-unternehmertum.ch).

Wie wichtig das letztgenannte Projekt ist, verdeutlicht folgende Zahl: «Laut einer Studie von Bisnode hat die Nordwestschweiz national die höchste Quote an offenen Unternehmensnachfolgen, nämlich 15.4 Prozent», sagte Marcel Schweizer, und zur Verdeutlichung zeigte er mehrere Beispiele von Absolventinnen und Absolventen des Gewerbeverbands-Campus, die mittlerweile ihr eigenes Unternehmen führen.

Die Mobilität der Zukunft

Gewerbedirektor Gabriel Barell skizzierte in seiner Rede die Entwicklungen und Perspektiven der Mobilität der Zukunft – anhand der Bereiche Infrastruktur, Mobilitätsverhalten und Antriebstechnologien. «Innovationen wie autonomes Fahren, emissionsfreie Antriebe und neue Kollaborationsmöglichkeiten werden viele der Konflikte lösen, über die wir heute so hitzig debattieren», sagte Barell.

«Unbestritten ist, dass der Verkehr der Zukunft weitestgehend emissionsfrei unterwegs sein wird. Das ist auch gut so», sagte Gabriel Barell. «Dafür werden aber nicht Verbote und staatliche Regulierung sorgen, sondern technologische Innovationen und auch simple ökonomische Überlegungen.»

Die motorisierte Mobilität sei Dank emissionsfreier Antriebe ein Teil der umweltfreundlichen Mobilität. «Deshalb ist der ideologische Kampf gegen das Auto und die Strasse, insbesondere von den rot-grünen Parteien, engstirnig und veraltet», betonte Barell. «Moderne Mobilitätspolitik bezieht technologische Innovationen mit ein und plant eine umweltfreundliche, kohärente Mobilität. Mit allen Verkehrsarten.»

Um dies zu ermöglichen brauche es ein zweifaches Ja zu den Mobilitätsinitiativen «Zämme fahre mir besser» und «Parkieren für alle Verkehrsteilnehmer» am 9. Februar. Und ein klares Nein zum Pseudo-Gegenvorschlag, der die rückständige Anti-Auto-Politik nochmals verstärken will (zämme-besser.ch).

Künstlerisches Highlight und Apéro

Im Namen des Hauptsponsors Basler Kantonalbank wünschte CEO Basil Heeb den rund 1000 Gästen ein gutes neues Jahr. Basil Heeb ging auf die Entwicklungen im Bereich «New Work» ein und ergänzte seine Ausführung mit einem unterhaltsamen Video.

Zum weiteren Programm gehörten eine kurze Begrüssung des Operndirektor Pavel Jiracek sowie eine exklusive Kostprobe aus der Produktion «Le Nozze di Figaro», die am 18. Januar Premiere feiern wird.

Im Anschluss genossen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Apéro im Foyer des Theaters mit zahlreichen anregenden Gesprächen.

Neujahrsempfang 2020 Gewerbeverband Basel-Stadt

Bild: Gewerbeverband Basel-Stadt

Dossier: Events
Permanenter Link: https://www.baizer.ch/aktuell?rID=7042


PANDEMIE-INFOS


Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kredite, Kurzarbeit, Mietrecht, Musterbriefe...

MIETZINSHILFE BASEL-STADT 
Dreidrittel-Rettungspaket

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger...

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.



Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen