Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


04.06.2020

SwissSkills trotz Corona, aber in neuem Format

Berufswettbewerbe gehen zurück zur Geburtsstätte in Weggis

Die besten jungen Berufsleute in der Hotellerie-Hauswirtschaft, Restauration und Küche messen sich in diesem Jahr nicht in Bern, sondern vom 11. bis 13. September 2020 in Weggis. Das bedingt eine Anpassung der Wettbewerbe. Die 24 Teilnehmenden stehen seit Kurzem fest und versprechen hochstehende Wettbewerbe.

Das Coronavirus verhinderte die geplante Durchführung der zentralen SwissSkills 2020 in Bern. Der Grossanlass wurde um zwei Jahre verschoben. Hotel & Gastro formation Schweiz bedauert den Entscheid und hat gleichzeitig volles Verständnis dafür. Dennoch stellte der Entscheid den Verband vor grosse Herausforderungen.

Jean-Claude Schmocker, Leiter Bildungsmarketing und Projekte: «Wir haben für Bern bereits sehr viel Vorarbeit geleistet, was nun komplett hinfällig ist. Äusserst positiv ist jedoch, dass sämtliche Partner und Sponsoren sehr verständnisvoll reagierten und uns auch an den SwissSkills Championships in Weggis unterstützen. Dies bestärkt uns in der täglichen Arbeit sehr und verleiht wortwörtlich Flügel.»

Zurück nach Weggis

Die Wettbewerbe in der Hotellerie-Hauswirtschaft, Restauration und Küche werden nun dezentral als «SwissSkills Championships» in Weggis durchgeführt. «Wir wollten den Jungtalenten zwingend eine Plattform bieten, um sich und ihr Können präsentieren zu können, unter dem Motto: Jetzt erst recht», sagt Schmocker.

Die Wettbewerbe sollen ein Lichtblick sein für die gebeutelte Branche, die existenziell gefordert ist. «Dafür nehmen wir den Mehraufwand gerne auf uns. Diese SwissSkills sind zu einer echten Herzensangelegenheit geworden. Wir geben alles dafür.»

Da das Berufsbildungszentrum (BBZ) in Weggis über eine komplette Infrastruktur verfügt, lag der Entscheid auf der Hand, die Wettbewerbe in Weggis durchzuführen. Damit kommen die SwissSkills zurück an die Geburtsstätte der «modernen» Schweizer Meisterschaften. «Gleichzeitig stellen wir damit sicher, dass wir unser Team für die WorldSkills 2021 in Shanghai nominieren können», erklärt Jean-Claude Schmocker.

Verkürztes Format

Die Durchführung in Weggis bedingt, dass die Wettbewerbe redimensioniert werden. Der Verband hat sich für ein verkürztes Format von zwei Tagen ohne Viertelfinals entschieden. Die Umstellung verlangt von allen Beteiligten viel Flexibilität. Schmocker ist überzeugt, dass alle mitziehen werden.

«Ich kann auf ein Top-Team zurückgreifen, vor allem auf die Chefexperten Martina Blättler-Burch, Noemi Kessler und Daniel Inauen, ebenso auf die Shopmaster und die zahlreichen Helferinnen und Helfer, unter anderem ehemalige Medaillengewinnerinnen der vergangenen SwissSkills.» Erstmals werden auch interne Ressourcen des BBZ Weggis in den Wettbewerb einfliessen.

Nomination «sur Dossier»

Die Teilnehmenden in der Hotellerie-Hauswirtschaft und Restauration konnten im Februar noch mittels Standard-Assessments bei GastroSuisse ermittelt werden. Die Kandidatinnen und Kandidaten der Küche wurden erst Ende Mai und daher erstmals «sur Dossier» durch ein Gremium nominiert. Dies ist ein Novum, da kein persönlicher Kontakt mit den Bewerberinnen und Bewerbern zu Stande kam.

Niveau steigt kontinuierlich

Jean-Claude Schmocker blickt den bevorstehenden Wettbewerben zuversichtlich entgegen. Einerseits aufgrund der grossen Leidenschaft, die er spürt. «Die zwei neuen Chefexpertinnen bringen frischen Wind und neue Sichtweisen, was überaus positiv ist. Das Herzblut – das ‘feu sacré’ – ist gewaltig, und das Interesse an den SwissSkills so gross wie noch nie.»

Andererseits, weil die Wettbewerbe viel Spannung versprechen. «Das Niveau steigt kontinuierlich in neue, bislang noch nie dagewesene Sphären», so Schmocker. «Spannende und qualitativ hochstehende SwissSkills Championships sind garantiert, auch weil viele nominierte Kandidatinnen und Kandidaten bereits über Wettbewerbserfahrung verfügen.»

Die Gewinner 2018 suchen ihre Nachfolger. Hotel & Gastro formation


WICHTIGE PANDEMIE-INFOS


Zurzeit sind wir nur beschränkt in der Lage, Einzelanfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Betriebsschliessung, Erwerbsausfall, FAQ, Hilfspaket, Kredite, Kurzarbeit, Löhne, Mietzins, Musterbriefe, Storno, Veranstalter

MIETZINSHILFE
Dreidrittel-Rettungspaket BS

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger, kantonale Programme

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.



Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Mitgliederversammlung

Mo 31. August, 15 Uhr, Safranzunft