Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


03.08.2020

QR-Codes sind plötzlich überall

Angebot studieren, bestellen, bezahlen, liken

Das Coronavirus führt dazu, dass QR-Codes im Gastgewerbe Einzug halten. Die Anwendungen reichen von der virtuellen Speisekarte bis zu Bestell- und Bezahlmöglichkeiten. Und darüber hinaus.

«Quick Response Codes» wurden bereits 1994 in Japan erfunden, haben aber in Europa – von einigen Anwendungen abgesehen – nie den grossen Durchbruch erlebt, obwohl sie eine Reihe von Vorteilen bei geringen Kosten bieten.

Während der Corona-Pandemie haben viele Gastronomen erkannt, dass die Codes eine einfache berührungslose Option bieten. Gäste nutzen QR-Codes beim Eingang eines Clubs, um rasch auf das Portal mit der Kontaktdatenerhebung zu gelangen. Sie begegnen ihnen an Restauranttischen, um die Speise- und Getränkekarte per Smartphone aufzurufen.

Je nach Betrieb können die Gäste sogar die Bestellung aufgeben. Sie werden dann vielleicht sogar per SMS benachrichtigt, wenn ihre Bestellung am Tresen abholbereit ist. Vor allem in Asien werden die Codes auch für Bezahlvorgänge eingesetzt. Die grossen E-Commerce-Unternehmen wie Alibaba und Tencent haben ihre Apps für mobiles Bezahlen auf der Grundlage der Codes entwickelt.

Mit QR-Codes werden die Gäste zu Umfragen über die Zufriedenheit, zu Treueprogrammen, zur Facebook-Seite oder Tripadvisor-Präsenz des Betriebs geführt. Oder zur Möglichkeit, an einem Tisch die Rechnung aufzuteilen. QR-Codes auf der Angebotskarte führen zu Videos, in denen Bartenders Drinks mixen, Sommeliers Weine kommentieren oder Küchenchefs Rezepte erklären.

QR-Codes sind billig zu erstellen und leicht zu verbreiten. Sie erfordern keinen Kontakt mit einem Servicemitarbeiter. Der Gast braucht lediglich ein Telefon mit einer Kamera. Er muss keine App herunterladen, sondern einfach ein Bild des Codes schiessen, damit er auf die gewünschte Website gelangt.

Bild: menury.com


PANDEMIE-INFOS


Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kredite, Kurzarbeit, Mietrecht, Musterbriefe...

MIETZINSHILFE BASEL-STADT 
Dreidrittel-Rettungspaket

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger...

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.



Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen