Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

28.12.2020

Fast alle Gastro-Stellen unterliegen wieder der Meldepflicht

Corona-Krise veränderte die Situation komplett

Am 1. Juli 2018 wurde die sogenannte Stellenmeldepflicht eingeführt, welche als Regulierungsinstrument gilt, um die vom Volk angenommene «Masseneinwanderungsinitiative» umzusetzen.

Arbeitgeber, die eine Stelle zu besetzen haben, müssen die offene Stelle vorgängig bei der zuständigen Arbeitsmarktbehörde (z.B. RAV) melden, falls die entsprechende Berufstätigkeit unter die vom Seco bestimmte Meldepflicht fällt, welche anhand der entsprechenden Arbeitslosenquote festgelegt wird.

Mit Inkrafttreten der Stellenmeldepflicht am 1. Juli 2018 fielen fast alle Berufe des Gastgewerbes – so wie sie vom Seco definiert wurden – unter die massgebende Arbeitslosenquote. Bis Ende 2019 waren dies Berufe mit einer Arbeitslosenquote von 8% – seit 1. Januar 2020 beträgt die Quote nur noch 5%.

GastroSuisse hat sich stark dafür eingesetzt, dass per 1. Januar 2020 eine neue Berufsnomenklatur in Kraft trat, die eine präzisere und sachgerechtere Einteilung aufweist. Das führte hinsichtlich dem Jahr 2020 dazu, dass kaum noch ein gastgewerblicher Fachberuf unter die Stellenmeldepflicht fiel.

Leider hat die Corona-Krise die gute Ausgangslage nun komplett verändert: Ab dem 1. Januar 2021 unterstehen praktisch alle gastgewerblichen Berufe der Stellenmeldepflicht. Konkret sind im Jahr 2021 nur die folgenden gastgewerblichen Berufe nicht meldepflichtig: Betriebsleiter, Geschäftsführer, Gerant, Hoteldirektor, Leiter Gemeinschaftsgastronomie, Leiter Restauration.

Die ab dem Jahr 2021 meldepflichtigen Berufsarten sind auf der Website arbeit.swiss aufgeschaltet. Unter dem sogenannten Check-Up 2021 kann dort zudem schnell geprüft werden, ob eine Stelle meldepflichtig ist.

Keine Meldung beim RAV braucht es bei der Suche einer der vorstehend erwähnten, nicht meldepflichtigen Berufe oder wenn die Stelle mit einer Person besetzt wird, die schon beim RAV angemeldet respektive job-room.ch registriert ist. Gut zu wissen: Jede arbeitslose oder auch arbeitstätige Person kann sich auf jobroom.ch eintragen.

Ebenfalls keine Meldung braucht es, wenn die Stelle unternehmensintern besetzt wird und die Anstellung bereits seit mindestens 6 Monaten besteht, wenn die Beschäftigungsdauer maximal 14 Tage beträgt, bei Beschäftigung von nahen Verwandten des Zeichnungsberechtigten. Und auch nicht bei Praktika gemäss Art. 11 L-GAV und Lehrstellen.

Dieser Artikel basiert auf Informationen des Rechtsdienstes von GastroSuisse.


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Kurzarbeit
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsersatz
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Kontaktdaten Mindful 
Kontaktdaten Clubsafely
BAG Plakate

Covid Certificate Check App
Apple Store
Google Play Store



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen