Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

20.09.2021

Basler Hotellerie: Es geht langsam aufwärts

Inlandgäste verhindern im August das Allerschlimmste

Im August wurden in den baselstädtischen Hotelbetrieben 104'357 Logiernächte gebucht, 22'500 bzw. 27.5% mehr als im Juli. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einer Zunahme um 66.9% bzw. 41'842 Übernachtungen.

Von den 104'357 Übernachtungen wurden 46'034 bzw. 44% von Gästen aus der Schweiz gebucht, was gegenüber Juli einer Zunahme um 8748 bzw. 23.5% entspricht. Im Vergleich zum August 2020 haben die Gäste aus der Schweiz 43.9% bzw. 14'039 Übernachtungen mehr gebucht; verglichen mit August 2019 nahm dieser Wert um 7075 bzw. 18.7% zu. Inlandgäste buchten so viele Logiernächte wie noch nie in einem August seit Beginn der statistischen Erhebung im Jahr 1934.

Auf das Konto der ausländischen Besucher gingen insgesamt 58'323 Logiernächte, 27'803 bzw. 91.1% mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat und 29'780 bzw. 31.8% weniger als im August 2019. Gegenüber Juli entspricht dies einer Zunahme um 13'752 Logiernächte bzw. 30.9%.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden Zunahmen bei den Logiernächten wichtiger ausländischer Märkte registriert: So waren 16'437 Übernachtungen aus Deutschland (11'762 Übernachtungen im August 2020), 12'144 aus den Niederlanden (3454), 4589 aus Frankreich (4100), 3740 aus den Vereinigten Staaten (719), 3375 aus Italien (1890) und 2678 aus Belgien (1185) zu beobachten.

Ende August empfingen insgesamt 61 Hotelbetriebe Gäste. Die in den geöffneten Betrieben vorhandenen Gästezimmer waren im August 2021 durchschnittlich zu 45.9% ausgelastet. Dieser Wert ist gegenüber dem Vorjahresmonat um 14.7 Prozentpunkte gestiegen. Am höchsten lag die Nettozimmerauslastung mit 60.0% am Mittwoch, 18. August 2021 und am tiefsten am Sonntag, 29. August 2021 mit 31.5%.

Die mittlere Aufenthaltsdauer der Gäste blieb mit 1.69 Tagen im August 2021 auf dem Niveau des Vorjahresmonats. Bei den ausländischen Gästen fiel die Aufenthaltsdauer mit 1.65 Tagen tiefer aus als bei den Gästen aus dem Inland, die im Schnitt 1.73 Tage in Basel-Stadt weilten.

Von Januar bis August 2021 wurden insgesamt 429'622 Logiernächte registriert; das sind 35'146 bzw. 8.9% mehr als im gleichen Zeitraum 2020. Inlandgäste generierten 239'169 Übernachtungen (+52'849; +28,4%), ausländische Gäste buchten seit Jahresbeginn insgesamt 190'453 Übernachtungen (minus 17’703; minus 8.5%).

Trotz des Aufwärtstrends liegen die Frequenzen nach wie vor deutlich unter dem Vorkrisenniveau: In den ersten acht Monaten des Jahres 2021 wurden 54.4 Prozent weniger Logiernächte generiert als in der Vergleichsperiode des Jahres 2019.

Entwicklung der Logiernächte von Gästen aus der Schweiz im August von 1976 bis 2021.


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
NEUE Unterstützung Basel-Stadt 
Kurzarbeit
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsersatz
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Kontaktdaten Mindful 
Kontaktdaten Clubsafely
BAG Plakate

Covid Certificate Check App
Apple Store
Google Play Store



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen