Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 65 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

08.05.2023

Attraktives Basel für eine attraktive Art

Massnahmen in den Bereichen Gastronomie, Hotellerie und Tourismus

Die Art Basel ist die wichtigste Kunstmesse der Welt und bringt jedes Jahr Tausende von Kunstbegeisterten aus aller Welt nach Basel. Damit Basel auch künftig ein attraktiver Standort für die Art ist, hat das Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt (WSU) zwei Taskforces zur Ausarbeitung von konkreten Massnahmen in den Bereichen Gastronomie, Hotellerie und Kultur beauftragt: Die Taskforce Tourismus unter der Leitung von Basel Tourismus und die Taskforce Kultur unter der Leitung der Abteilung Kultur im Präsidialdepartement.

Im Auftrag des WSU haben die beiden Taskforces seit letztem September in Zusammenarbeit mit Akteuren aus der Basler Kunstszene, Vertretern aus den Bereichen Gastronomie und Hotellerie, der Art Basel und von kantonalen und privatwirtschaftlichen Organisationen konkrete Massnahmen für die diesjährige Art Basel wie auch künftige Ausgaben der Kunstmesse erarbeitet.

Ziel der Massnahmen ist die Stärkung des Art Standortes Basel. Basel soll ein attraktiver Messestandort im Kalender internationaler Gäste und der Aussteller sein. Die ausgearbeiteten Massnahmen tragen dazu bei, dass die Art in der ganzen Stadt sichtbar, spürbar und erlebbar wird. Nach Abschluss der Art Basel 2023 wird ausgewertet, was die Massnahmen gebracht haben. Darauf basierend wird ein adaptierter sowie erweiterter Massnahmenplan für die Art Basel 2024 ausgearbeitet.

Folgende Massnahmen wurden für die diesjährige Durchführung der Art Basel ausgearbeitet:

Sichtbare und erlebbare Willkommenskultur. Die Art wird verstärkt sichtbar und erlebbar gemacht. Dafür werden unter anderem die Beflaggung entlang der Hauptachsen und die Visibilität im öV erhöht. Es gibt neue Welcome- und Info-Desks am EuroAirport und an den Bahnhöfen. Die Kommunikationskampagne «I’m part of it» wird lanciert. Galeristen können Basel besser erleben: Dafür veranstalten die Art und Basel Tourismus ein Rheinschwimmen. Eine neu lancierte restaurantübergreifende Reservierungsplattform ermöglicht Art-Gästen wie auch Einheimischen ein unkompliziertes Gastronomieerlebnis. In den Hotelzimmern werden Gäste mit einem exklusiven Welcome-Package begrüsst.

«Charta gegen Preisexzesse und für mehr Gastfreundschaft». Die Charta wurde bis 5. Mai 2023 bereits von 149 Betrieben (43 Hotels, 101 Gastrobetriebe) unterzeichnet. Die Unterzeichner verpflichten sich zu einer Schulung der Mitarbeitenden und einer warmen Küche bis 22 Uhr (Gastronomie), verlängerten Frühstückszeiten (Hotellerie). Des Weiteren hat sich die Hotellerie dazu verpflichtet, den minimalen Buchungszeitraum von drei Nächten nicht zu überschreiten.

Kultur- und Veranstaltungsprogramm. Die Museen und Kunstinstitutionen haben ihr Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm sorgsam auf den Grossanlass hin ausgerichtet, begleitet von exklusiven Anlässen für geladene Gäste aus der internationalen Kunstszene. Daneben stehen zahlreiche Partys und Side-Events auf dem Programm.

«Basel Social Club» im Horburg Der Regierungsrat hat am 2. Mai 2023 entschieden, das Projekt «Basel Social Club» mit einem Beitrag aus dem Swisslos-Fonds zu unterstützen. Die Promotoren organisieren auf dem Areal der Thomi+Franck im Horburg-Quartier einen «Basel Social Club», täglich mit kostenlosen Performances, Lesungen, Kunst und Konzerten.

Happening auf dem Theaterplatz. Zum Abschluss der Art-Woche veranstalten verschiedene Kulturinstitutionen auf dem Theaterplatz gemeinsam ein Happening. Die kostenlos zugänglichen Kunstaktionen werden im «Mobilen Wald» stattfinden, einer Initiative des Vereins Theaterplatz-Quartier zur temporären Begrünung und Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt.

Verlängerte Öffnungszeiten in der Gastronomie.Vom 12. bis 18. Juni 2023 können die Gastronomiebetriebe im Innenbereich durchgängig geöffnet sein. Im Aussenbereich werden die Öffnungszeiten verlängert (im Innenstadt-Perimeter bis 2 Uhr, in den Aussenquartieren bis 24 Uhr). Diese Anpassungen gelten für das ganze Kantonsgebiet, so dass auch Einheimische davon profitieren.

Optimierte Baustellensituation. Mit Unterstützung von BVB und IWB gestaltet der Kanton Basel-Stadt Baustellen an neuralgischen Stellen möglichst verträglich. Die Taskforce Tourismus steht dazu in Kontakt mit dem Tiefbauamt Basel-Stadt.

Art-Parcours und Bespielung des Messeplatzes mit Kunstinstallationen und Konzerten.
Der diesjährige Art-Parcours rund um den Münsterplatz ist mit 27 ortsspezifischen Installationen die grösste Ausgabe bisher. Auch der Messeplatz soll während der Art mehr bespielt und zugänglich für die Bevölkerung gemacht werden: Es wird eine Installation der in der Schweiz lebenden marokkanischen Künstlerin Latifa Echakhch geben und es finden Live-Konzerte und Performances statt.

Ermässigte Tickets. Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons Basel-Stadt können ermässigte Tageskarten für die Art beziehen (54 statt 67 Franken).


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


GV und GastroPodium 2024

DI 25. Juni 2024 um 16 Uhr
Programm und Anmeldung



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden