Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 65 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

23.08.2023

Stuttgart im Aufwärtstrend

Freizeittourismus gewinnt an Bedeutung

Die Tourismusregion Stuttgart ist gut unterwegs. Im ersten Halbjahr 2023 erreichten ihre Landkreise und Stuttgart etwa 95 Prozent des Niveaus von 2019. Die Stadt selbst erzielte 1.9 Millionen Übernachtungen und fast 97 Prozent des Vorkrisenwertes. Vor allem der inländische Quellmarkt hat sich weitgehend erholt, aber auch eine Vielzahl ausländischer Märkte. Ein Comeback von Reisenden aus China bleibt hingegen noch aus. Der Leisure-Bereich gewinnt kontinuierlich an Bedeutung.

Der Tourismus in der Landeshauptstadt Stuttgart holt stetig auf und verzeichnet eine gute Halbjahresbilanz. Januar und Februar wiesen noch unterdurchschnittliche Zuwächse auf. Dann haben sich die Zahlen kontinuierlich verbessert. Volumenstärkster Monat war der Mai mit knapp 362'000 Übernachtungen. Der Juni lag sogar 1.3 Prozent über dem Ergebnis von 2019.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg lag das Logiernächte-Volumen in Stuttgart mit 1.88 Millionen Übernachtungen im ersten Halbjahr rund 40 Prozent über dem Ergebnis von 2022. Es lag jedoch noch 3.4 Prozent unter dem Niveau von 2019.

In den ersten sechs Monaten des Jahres wurden auch wieder deutlich mehr Übernachtungen aus dem Ausland verzeichnet. Als stärkste Herkunftsmärkte haben sich die USA und die Schweiz erfreulich entwickelt und liegen auch gegenüber 2019 im Plus. Frankreich und Österreich teilen sich Rang 3, die Niederlande verbucht mit 23 Prozent sogar zweistellige Zuwachsraten gegenüber 2019. Der chinesische Markt, der vor Corona an fünfter Stelle der ausländischen Quellmärkte stand, schlägt indessen erst seit Kurzem einen Recovery-Kurs ein und liegt noch deutlich zurück.

Die gesamte Tourismusregion, welche die Landeshauptstadt Stuttgart und fünf Landkreise umfasst, erzielte im ersten Halbjahr 4.18 Millionen Übernachtungen und damit ein Plus von 30.7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Vergleich zu 2019 beträgt der Rückstand noch circa 5 Prozent.

Armin Dellnitz, Geschäftsführer der Stuttgart-Marketing GmbH, zeigt sich optimistisch: «Bis Jahresende werden wir vermutlich annähernd die Zahlen des Vor-Corona-Jahres erreichen». Die grösste Herausforderung liege im Ausbau des freizeitorientierten Tourismus. Stuttgart soll zu einer attraktiven Städtedestination weiterentwickelt werden. Einen grossen Beitrag leisten besucherstarke Veranstaltungen wie die «Jazzopen», das Stuttgarter Weindorf, der Cannstatter Wasen oder der Weihnachtsmarkt.

Events wie die «Jazzopen» kurbeln den Tourismus in Stuttgart an. SMG / Reiner Pfisterer


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


GV und GastroPodium 2024

DI 25. Juni 2024 um 16 Uhr
Programm und Anmeldung



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden