Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

05.12.2009

Weisskohl – winterliche Delikatesse

Bestandteil vieler Nationalküchen

Im Sommer als Krautsalat in aller Munde, macht in den Wintermonaten der vitamin- und mineralstoffreiche Kohlkopf als warme Mahlzeit in Form von Kohlrouladen oder Sauerkraut Appetit.

Nicht nur mit deftigem Fleisch, sondern auch fruchtig-raffiniert mit Ananas, Äpfeln und Rosinen ist er eine Delikatesse. Obwohl man vor allem den Deutschen im Ausland eine Vorliebe für das Gemüse nachsagt und ihnen sogar den Spitznamen "krauts" verpasste, ist Weisskohl nicht nur hierzulande beliebt. In Osteuropa, Asien, Afrika, Amerika und Australien wird der Kohl ebenfalls angebaut und ist als Salat, frisches oder saures Gemüse Bestandteil vieler Nationalküchen.

Besonders in früheren Zeiten – als es im Winter kein frisches Obst und Salat gab – schützte Sauerkraut die Menschen vor Vitaminmangel. Aufgrund seines hohen Anteils an Vitamin C und Kalium ist es auch heute noch ein ideales Wintergericht. Nach wie vor schätzt man das kalorienarme, mithilfe von Milchsäure vergorene Gemüse ausserdem wegen seiner probiotischen Wirkung auf die Darmflora.

Frisch als lose und verpackte Ware oder verarbeitet und konserviert wird der Kohlkopf, den man im Rheinland auch Kappes nennt, das ganze Jahr über angeboten. So kennt man beispielsweise Spitzkohl, ein zartes Frühlings- und Sommer-Gemüse, als Sonderform des Weisskohls. Auch das so genannte Filderkraut ist eine besondere Spitzkohl-Sorte, die aus dem Stuttgarter Raum stammt und wegen seiner schweren, spitzen Köpfe gerne für die Sauerkrautproduktion eingesetzt wird.

Autorin: Ira Schneider / aid


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!



Jetzt unterschreiben!

Ja zur Entschädigungsinitiative

entschaedigung-ja.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden