Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

30.12.2009

Die Kaffeetrends des Jahrzehnts

Latte Macchiato, Coffee to go, Fair Trade

Die Nuller-Jahre gehen zu Ende. Kein Jahrzehnt zuvor hat die Kaffeekultur in Mittel- und Nordeuropa derart verändert, obwohl Kaffee bei uns schon seit über 300 Jahren getrunken wird.

In diesem Jahrzehnt ist die Getränkevielfalt durch Latte Macchiato & Co. revolutioniert worden. "Gab es noch vor zehn Jahren zu Hause und unterwegs oft nur Filterkaffee, so kann man heute aus einer Vielzahl von Kaffeegetränken aussuchen", so Holger Preibisch, Geschäftsführer des Deutschen Kaffeeverbandes. Das Wort "Latte Macchiato" steht heute sogar im Duden.

Auch die Kaffeegastronomie mit vielen verschiedenen Coffeeshops hat sich deutlich geändert. "Wenn man die Entwicklung der Innenstädte betrachtet, dann kann man sagen, dass die Nuller-Jahre das Coffee-to go-Jahrzehnt sind", so Preibisch. Doch die letzten zehn Jahre haben auch noch viele andere Kaffeetrends hervorgebracht:

Espresso & Co.
Ende der Neunziger gab es vielerorts noch Filterkaffee und in der Gastronomie wurde höchstens Milchkaffee in einer Schale serviert. Heute sind Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato der grosse Trend. In Deutschland wurden allein im Jahr 2009 mehr Espressobohnen abgesetzt wurden als in den gesamten Neunziger-Jahren.

Coffee to go
Als Symbol und Wegbegleiter der modernen Gesellschaft haben sich Kaffeespezialitäten zum Mitnehmen etabliert. Vor allem junge Grossstädter haben den Trend geprägt. Zahlreiche neue Coffeeshops haben die Innenstädte und Einkaufszentren erobert.

Einzelportionen
Lifestyle und Convenience waren die Schlagworte der Nuller-Jahre und haben auch die Kaffeezubereitung revolutioniert. Mit Kapsel- oder Padmaschinen kann der Konsument heute auf Knopfdruck schnell und einfach seine Lieblingskaffeespezialität kreieren. Das Segment weist durchschnittliche jährliche Wachstumsraten von über 25 Prozent auf.

Zertifizierte Kaffees
Waren diese Produkte früher zum Teil belächelte Nischenprodukte, die nur in speziellen Läden zu finden waren, so sind sie geradezu populär geworden. Der Konsument kauft bewusst ein und will bestimmte Standards in Anbau und Handel durch Siegel und Zertifikate bestätigt haben. Heute gibt es fast überall zertifizierte, fair gehandelte und Bio-Kaffees zu kaufen – im Discounter genauso wie im Feinkostgeschäft.

Café-Bars und Bäckerei-Cafés wiesen in den Nuller-Jahren ein enormes Wachstum auf.


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


 

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe 2022
Kurzarbeit
Corona-Erwerbsersatz
Merkblätter GastroSuisse

Liebe Mitglieder, bei Fragen oder Anliegen schreiben Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch



Jetzt unterschreiben!

Ja zur Entschädigungsinitiative

entschaedigung-ja.ch
Auf Wecollect sofort unterschreiben


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


GV am MO 23. Mai 2022, 15.30 Uhr 

Restaurant Noohn, Basel