Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

19.08.2011

Ob- und Nidwalden: Tourismusabgabe statt Kurtaxe

Auch Tagestourismus wird zur Kasse gebeten

In Ob- und Nidwalden werden die bisherigen Übernachtungsabgaben wie die Kurtaxe durch eine pauschale Beherbergungsabgabe ersetzt. Die beiden Kantonsregierungen haben entsprechende neue Tourismusgesetze in die Vernehmlassung gegeben.

sda. Die Obwaldner Regierung hatte vor drei Jahren einen Versuch zu einem neuen Tourismusgesetz gemacht, die Nidwaldner in den Jahren 2000 und 2008. Die Gesetzesentwürfe wurden in den Vernehmlassungen sehr kontrovers beurteilt und sistiert. Mit ein Grund dafür ist, dass inzwischen die Idee einer gemeinsamen Tourismusorganisation aufkam.

Inzwischen ist diese Tourismusorganisation für das obwaldnische Sarneraatal und den Kanton Nidwalden aufgegleist. Sie soll Mitte 2012 als Aktiengesellschaft den Betrieb aufnehmen und die heutige Organisation "Vierwaldstättersee Tourismus" ablösen. Beide Kantone wollen sich daran paritätisch beteiligten, die Mehrheit der Aktien soll aber bei den Tourismusträgern liegen.

Vorgesehen ist in den beiden neuen Gesetzen die Einführung einer Tourismusabgabe. Sie ersetzt in Nidwalden die kantonale Beherbergungsabgabe und die kommunale Kurtaxe, in Obwalden die Logiernächteentschädigung und die Kurtaxe.

Die neue Tourismusabgabe verringert den administrativen Aufwand. Von Touristen werden keine Abgaben mehr direkt erhoben. Die Abgabe ist eine Pauschale für alle Übernachtungen im Fremdenverkehr. Sie wird aber auch von öffentlichen Transportbetrieben – in Obwalden zudem von Gastronomiebetrieben – erhoben, womit auch der Tagestourismus zur Kasse gebeten wird.

Nicht tangiert von der Neuerung ist der Kurort Engelberg. Er kann weiterhin die Kurtaxe zusammen mit der Tourismusförderungsabgabe erheben. Es besteht aber auch die Möglichkeit, anstelle der Kurtaxe eine Beherbergungsgebühr aufgrund der vorhandenen Kapazitäten einzuführen.

Die Vernehmlassung der neuen Tourismusförderungsgesetze dauert bis Mitte November. Vorgesehen ist, dass sie nach der Verabschiedung durch die Kantonsparlamente am 1. Juli 2012 in Kraft treten.


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


 

GV in neuem Format - bitte unbedingt Termin reservieren!
Dienstag, 9. Mai 2023 ab 16 Uhr
im Restaurant zur Mägd, Basel
Spannendes Rahmenprogramm!



Jetzt unterschreiben!

Ja zur Entschädigungsinitiative

entschaedigung-ja.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden