Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

09.11.2011

Trockenhülsenfrüchte erst einweichen

Bohnen, Erbsen und Linsen werden besser verträglich

Die Zubereitung von getrockneten Hülsenfrüchten braucht etwas Zeit, doch der Geschmack lohnt die Mühe. Hobbyköche sollten auf ausreichende Einweich- und Kochzeiten achten. Zunächst werden die Früchte von beschädigten Samen und Verunreinigungen befreit und anschliessend mit einem Sieb unter fliessendem Wasser abgespült.

Mit Ausnahme von Linsen, geschälten Erbsen und einigen kleinen Bohnenarten müssen Trockenhülsenfrüchte vor der Zubereitung in der dreifachen Menge Wasser eingeweicht werden – am besten über Nacht. Dadurch verkürzt sich die Garzeit und die Hülsenfrüchte sind besser verträglich.

Dann werden sie je nach Grösse und Art 15 bis 120 Minuten gekocht. Salz, gepökeltes Fleisch, Speck oder Räucherwürste, aber auch Zitronensaft und Essig verzögern den Garprozess und sollten daher erst zum Schluss hinzugegeben werden.

Übrigens können unangenehme Blähungen, die häufig nach dem Genuss von Erbsen- oder Bohneneintopf auftreten, durch ausreichende Einweich- und Garzeiten verhindert werden. Auch Kräuter wie Bohnenkraut, Majoran und Kümmel verbessern die Verträglichkeit.

Autorin: Heike Kreutz / aid


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


 

GV in neuem Format - bitte unbedingt Termin reservieren!
Dienstag, 9. Mai 2023 ab 16 Uhr
im Restaurant zur Mägd, Basel
Spannendes Rahmenprogramm!



Jetzt unterschreiben!

Ja zur Entschädigungsinitiative

entschaedigung-ja.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden