Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


23.05.2013

Kommt Coca-Cola langsam unter Druck?

Importware drängt auf den Markt

Der Schweizer Abfüller von Coca-Cola sieht sich vermehrt mit Importen konfrontiert. Nach den Einzelaktionen von Feldschlösschen und Pistor und den permanenten Mehrwegangeboten des Wirteverbands Basel-Stadt bietet nun mit CCA Angehrn zum ersten Mal ein namhafter Abholgrosshändler 50cl-PET-Flaschen aus der EU in der Schweiz an.

CCA Angehrn führt in seinen neun Filialen eine Aktion mit spanischem Coca-Cola zu 79 Rappen durch. Die Ware verfügt über Zusatzetiketten mit einer Deklaration in mehreren Landessprachen. Dem Vernehmen nach wurden mehrere Lastenzüge importiert. Und weitere Importe sind geplant.

Der normale Abholpreis für die 50cl-PET-Flaschen beträgt CHF1.04, bei Aktionen sind es auch einmal 94 Rappen. Prodega versucht das aktuelle CCA-Angebot mit einem Aktionspreis von 93 Rappen zu kontern. Kommen da die Preise schon ein wenig ins Rutschen?

In Spanien selbst ist Coca-Cola natürlich noch viel billiger. Gastronomiekunden bezahlen dort zwischen 40 und 50 Cents. Angesichts der Tatsache, dass die Ware über zwei Ecken besorgt, mit Zusatzetiketten versehen und in die Schweiz transportiert werden muss, ist der Preis von CCA aber sehr fair.

Widerstand gegen die KMU-feindliche Preispolitik der Getränkekonzerne regt sich auch im Kanton Bern. Getränke Bähler in Uttigen führt neben seinem üblichen Sortiment neuerdings Importware, z.B. Coca-Cola 33cl MW zu 85 Rappen statt CHF 1.13, 50cl PET zum Lieferpreis von 91 Rappen statt CHF 1.32 und 150cl für CHF 1.72 statt CHF 2.42. Im Angebot stehen auch Red Bull zum Lieferpreis von CHF 1.39 statt CHF 1.89 und Nestea PET 50cl für 91 Rappen statt CHF 1.35. Bähler liefert vom Berner Oberland bis nach Solothurn. Die Telefonnummer lautet 033 345 55 90.

Wir rufen dazu auf, Import-Aktionen zu berücksichtigen. Denn nur so geraten die überrissenen Preise der multinationalen Getränkekonzerne in der Schweiz ins Wanken!


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen