Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


13.04.2015

Die Anfangsjahre von McDonald's

Alles begannt mit dem 15-Cent-Hamburger

Alles begann mit dem 15-Cent-Hamburger. 1948 betrieben die Brüder Richard und Maurice McDonald bereits ein erfolgreiches Drive-in-Schnellrestaurant in der damals von der Arbeiterklasse geprägten kalifornischen Stadt San Bernardino. Das Geschäft lief gut, doch es ginge noch besser, dachten sich die McDonald's.

sda spa. Künftig verzichteten sie auf Kellnerinnen, die das Essen zu den Autos der Kundschaft brachten und stellten die Küche auf eine vorgefertigte Angebotspalette mit Selbstbedienung um, die hinter dem Tresen verkauft wurde. Das Konzept des Fast Food, war geboren.

Die Geschäftsidee entpuppte sich als revolutionär. In den 1950ern gab bereits acht Schnellrestaurants im Südwesten der USA und fast zwei Dutzend weitere, die das System der McDonald's-Brüder nutzten. Die Grossaufträge für Milchshake-Mixer zogen dann das Interesse des Handelsvertreters Ray Kroc auf sich.

Erstaunt über die rege Nachfrage nach den Maschinen, machte sich Kroc auf den Weg nach Kalifornien, um das Fast-Food-Phänomen persönlich in Augenschein zu nehmen. Er erkannte das Potenzial und überzeugte die beiden Brüder, ihn zum Franchise-Beauftragten zu machen.

Am 15. April 1955 machte Kroc in Des Plaines nahe Chicago die erste Filiale der Firma auf, die später zur McDonald's Corporation und damit zum weltgrössten Burger-Konzern werden sollte. 1959 gab es bereits 100 McDonald's-Schnellrestaurants in den USA.

Die Zusammenarbeit zwischen Kroc und den McDonald's-Brüdern gestaltete sich aber zunehmend schwierig, weshalb Kroc sie 1961 für 2.7 Millionen Dollar aus dem Geschäft herauskaufte. Es sollte sich als gute Investition erweisen, bereits wenig später machte die Kette Milliardengewinne und wurde 1965 an der Börse gelistet.

Richard und Maurice McDonald behielten nur das Original-Geschäft in San Bernardino. Nach dem Krach mit Kroc durften sie es nicht einmal mehr unter ihrem eigenen Namen betreiben und entschieden sich deshalb für die Marke "Big M". Inzwischen waren die Fronten jedoch so verhärtet, dass Kroc es sich nicht nehmen liess, einen Block weiter einen eigenen McDonald's aufzumachen. Diese Konkurrenz bedeutete das Aus für den Laden der Brüder.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Für die Kontaktdatenerhebung empfehlen wir Mindful und Clubsafely.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen