Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

16.11.2016

Basel soll kundenfreundliche Busterminals erhalten

Regierung will Situation rasch verbessern

Basel profitiert von einer wachsenden Zahl an internationalen Busverbindungen. Was jedoch fehlt, ist ein attraktives und kundenfreundliches Car-Terminal. Der Regierungsrat möchte die Situation möglichst rasch verbessern und sieht dafür ein zweistufiges Verfahren vor. Dabei arbeitet der Kanton mit der ASTAG zusammen.

Der europäische Fernlinien- und Reisebusverkehr ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Mit der zunehmenden Zahl an Verbindungen entwickelt sich der Fernbus zu einem weiteren Baustein im Angebot des öffentlichen Verkehrs.

Basel profitiert heute von einem Angebot von bis zu 200 Direktverbindungen pro Tag. Die drei Standorte Meret-Oppenheim-Strasse (Südseite Bahnhof SBB), Schwarzwaldallee (Badischer Bahnhof) und Gartenstrasse erfüllen zwar die minimalen Anforderungen an einen Haltepunkt für Cars. Die Infrastruktur genügt allerdings nicht den Anforderungen an ein attraktives, kundenfreundliches Car-Terminal: Den Fahrgästen fehlen geeignete Warteräume oder sanitäre Einrichtungen, die Anzahl Halteplätze ist ungenügend.

Um die Situation möglichst rasch zu verbessern, sieht der Regierungsrat ein zweistufiges Verfahren vor. In einem ersten Schritt sollen kurzfristig die bestehenden Standorte am Bahnhof SBB und beim Badischen Bahnhof optimiert und mit zusätzlichen Halteplätzen ergänzt werden.

In einem zweiten Schritt geht es darum, mittelfristig einen eigenen Standort für ein vollwertiges Car-Terminal zu entwickeln. Das zuständige Bau- und Verkehrsdepartement wird mit den entsprechenden Grundeigentümern Gespräche aufnehmen und eine vertiefte Machbarkeits- und Zweckmässigkeitsuntersuchung für ein Car-Terminal an potenziellen Standorten einleiten.

Dazu gehört unter anderem der Erdbeergraben im Rahmen des Vorhabens "neues Parkhaus". Der Regierungsrat beantragt dem Grossen Rat, einen parlamentarischen Vorstoss (Anzug Peter Bochsler, FDP) betreffend "Fernbuslinien in Basel" stehen zu lassen.

Die potenziellen Standorte für ein Car-Terminal wurden im Rahmen einer Studie evaluiert, die der Kanton Basel-Stadt gemeinsam mit der Fachgruppe Car der Nordwestschweizer Sektion des Schweizerischen Nutzfahrzeugverbandes (ASTAG) durchführen liess.

Die Studie zeigt als Grundlage zudem die aktuelle Situation in Basel sowie die für die Zukunft erwartete Entwicklung auf. Im Vordergrund steht eine optimale Verknüpfung der Fernlinien- und Reisebusse mit dem Öffentlichen Verkehr, insbesondere mit der Bahn, aber auch eine möglichst direkte Zufahrt von der Autobahn. Die Studie zeigt, dass es sehr anspruchsvoll ist, innerhalb der Stadt einen Standort zu finden, der alle Anforderungen erfüllt.

Der Bus ist ein modernes, umweltfreundliches Verkehrsmittel. Bild: Berlin Linien Bus GmbH / Martin Moritz


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Kurzarbeit
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsersatz
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Kontaktdaten Mindful 
Kontaktdaten Clubsafely
BAG Plakate

Covid Certificate Check App
Apple Store
Google Play Store



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen