Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


09.03.2017

Welchem Mehrwertsteuersatz unterliegen Lieferungen?

Ein Beitrag von Daniel Hollenstein

Manche Gastronomen versuchen ihre Umsätze zu halten oder auszubauen, indem sie mit Lieferdiensten zusammenarbeiten oder selber einen solchen Service anbieten. Was bedeutet das hinsichtlich der Mehrwertsteuer?

Bei der Mehrwertsteuerabrechnung können Umsätze über Lieferpartner als Take-Away resp. Verkauf über die Gasse abgerechnet werden, also mit dem reduzierten Mehrwertsteuersatz von 2.5 Prozent. Bietet ein Restaurant selber einen Lieferdienst an, so unterliegt auch hier der Verkauf dem reduzierten Mehrwertsteuersatz (ausser Alkoholika).

Aber Achtung: Sobald Dienstleistungen erbracht werden, z.B. Personal vor Ort, dann muss die Lieferung mit dem normalen Satz von 8 Prozent abgerechnet werden. Der Transport der Ware von A nach B unterliegt zudem einem Satz von 8 Prozent, da hier ja eine Dienstleistung erbracht wird. Deshalb sollte dies auf der Rechnung auch immer separat ausgewiesen werden.

Daniel Hollenstein, Sitzleiter Olten, Gastroconsult AG

Daniel Hollenstein ist bei der Gastroconsult AG für die Regionen Basel und Olten zuständig. Bild zV


WICHTIGE PANDEMIE-INFOS


Zurzeit sind wir nur beschränkt in der Lage, Einzelanfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Betriebsschliessung, Erwerbsausfall, FAQ, Hilfspaket, Kredite, Kurzarbeit, Löhne, Mietzins, Musterbriefe, Storno, Veranstalter

MIETZINSHILFE
Dreidrittel-Rettungspaket BS

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger, kantonale Programme

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.



Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Mitgliederversammlung

Mo 31. August, 15 Uhr, Safranzunft