Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


21.03.2017

Schwacher Februar

Zimmerauslastung in Basel nur noch bei 53 Prozent

Im Februar 2017 wurden in den Basler Hotels nur noch gut 79’000 Übernachtungen gezählt. Das sind 7.4% weniger als im entsprechenden Vorjahresmonat, der seinerzeit trotz des Schaltjahreffektes einen Rückgang gegenüber Februar 2015 verzeichnet hatte.

Die Herkunftsstruktur der Gäste zeigt im Februar 2017 gegenläufige Tendenzen: Ausländische Besucher kamen zahlreicher als vor Jahresfrist und sorgten mit 55’336 Logiernächten für 70% der Nachfrage. Der Vorjahresstand wurde somit um 985 Logiernächte (+1.8%) übertroffen. Ein Grossteil der Zunahme dürfte in erster Linie auf das Fachpublikum zweier mehrtägiger Veranstaltungen im Bereich medizinischer Forschung zurückzuführen sein.

Mit einem Plus von 1053 Logiernächten (+8.7%) wurde der stärkste absolute Zuwachs bei den Gästen aus Deutschland beobachtet. Stark gestiegen ist auch die Nachfrage aus Frankreich (+439; +12.4%), Indien (+375; +41.5%) und Russland (+284; +93.1%).

Anders sah es bei den inländischen Hotelbesuchern aus: Die 23’741 gebuchten Übernachtungen aus dem wichtigsten Quellmarkt der Basler Hotellerie bedeuten, verglichen mit dem Vorjahr, die grösste absolute Abnahme (-7332; -23.6%), die im Februar 2017 verzeichnet wurde.

Rückläufig waren auch die Buchungen aus Italien (-1241; -25%). Die Nachfrage aus den Vereinigten Staaten (-642; -8%) und dem Vereinigten Königreich (-580; -8.2%) schwächte sich ebenfalls ab.

Insgesamt wurden im Berichtsmonat 79’077 Logiernächte verzeichnet. Gegenüber Februar 2016 entspricht dies einem Rückgang um 6347 Logiernächte (-7.4%).

Die Nettozimmerauslastung lag im Monatsdurchschnitt bei 53% – 4.1 Prozentpunkte weniger als im Februar letzten Jahres. Die mittlere Aufenthaltsdauer der Gäste nahm von 1.93 Tagen im Februar 2016 auf 1.87 Tage ab.

In den ersten zwei Monaten 2017 kumuliert sich die Zahl der Übernachtungen auf 152’236. Die Logiernächte ausländischer Gäste liegen um 3623 (+3.6%) über dem Vorjahresstand. Das reicht jedoch nicht aus, um den starken Buchungsrückgang aus der Schweiz (-16’095; -24.8%) zu kompensieren, so dass insgesamt eine Abnahme um 12’472 Logiernächte (-7.6%) gegenüber 2016 zu verzeichnen ist.


PANDEMIE-INFOS


Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kredite, Kurzarbeit, Mietrecht, Musterbriefe...

MIETZINSHILFE BASEL-STADT 
Dreidrittel-Rettungspaket

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger...

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.



Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Mitgliederversammlung

Mo 31. August, 15 Uhr, Safranzunft