Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


27.07.2017

Wien-Tourismus auf Rekordkurs

Vier von fünf Übernachtungen durch ausländische Gäste

Mit knapp sieben Millionen Gästeübernachtungen hat Wien im ersten Halbjahr 2017 seinen bisherigen Bestwert aus dem Vorjahr um gut vier Prozent übertroffen. Die Zimmerbelegung stieg von 67 auf 69 Prozent – dies bei wesentlich höheren Durchschnittspreisen.

«Im ersten Halbjahr 2017 hat Wiens Tourismuswirtschaft mit 6'924’000 Nächtigungen und einem Plus von 4.2% einen neuen Bestwert geschafft», gratuliert Tourismusdirektor Norbert Kettner anlässlich einer Pressekonferenz. «Von den dreissig aufkommensstärksten Märkten brachten 23 ein Plus, zwölf davon im zweistelligen Prozentbereich. Sieben Märkte erreichten ihr Ergebnis aus dem Vorjahr nicht», zieht Kettner Bilanz.

Über 80% der Nächtigungen Januar bis Juni waren internationale Nächtigungen. Aus Wiens Top 10 wuchsen Deutschland, die USA und Grossbritannien einstellig, Russland, Frankreich und China zweistellig. Die Schweiz blieb auf selbem Niveau, Österreich, Spanien und Italien waren rückläufig. Besonders hohe Zuwachsraten brachten Australien (+19%), Indien (+15%) und Brasilien (+21%). Hingegen blieb die Türkei (minus 18%) deutlich unter orjahresergebnis.

«Besonders erfreulich – nach einem stagnierenden Jahr 2016 – ist der Aufholeffekt bei den Netto-Umsätzen der Beherbergungsbetriebe», streicht Kettner hervor. Von den bislang ausgewerteten Monaten Januar bis Mai 2017 liegt der Netto-Umsatz der Beherbergungsbetriebe mit 277.4 Millionen Euro um 9.6% über dem Vergleichswert aus dem Vorjahr und ist damit mehr als doppelt so stark gewachsen wie die Nächtigungen im selben Zeitraum», so Kettner.

Laut Tourismusstrategie 2020 soll Wien 18 Millionen Nächtigungen und 1 Milliarde Umsatz erreichen. «Bei den Nächtigungen liegen wir im Plan, unseren Berechnungen zufolge auch wieder bei den Umsätzen – vorausgesetzt die Betriebe schaffen es, bis 2020 eine jährliche Preissteigerung von rund 2% durchzusetzen, was in etwa der zu erwartenden Inflation entspricht», ergänzt Kettner.

Die durchschnittliche Auslastung der Wiener Hotellerie erhöhte sich: Im ersten Halbjahr 2017 stieg die Bettenbelegung auf 54.1% (plus 1.6 Prozentpunkte), was einer Zimmerauslastung von rund 69% entspricht (plus 2 Prozentpunkte). Mit 63’900 Hotelbetten gab es in Wien im Juni 2017 etwa 330 Einheiten mehr als im Vorjahres-Juni (+0.5%).

Passend zum österreichisch-russischen Tourismusjahr landet Russland im ersten Halbjahr auf Platz 7 der nächtigungsstärksten Herkunftsmärkte Wiens, 2016 belegte es noch Platz 9. Begünstigt wird diese Entwicklung durch ein äusserst vielfältiges Flugangebot. China schaffte es 2016 erstmalig in Wiens Top 10, dank beachtlicher zweistelliger Zuwachsraten im ersten Halbjahr nun sogar auf Platz 9.

«Im 2. Halbjahr 2017 steht dem WienTourismus ein Marketing-Budget von rund 8.9 Millionen Euro zur Verfügung. Zum Einsatz kommt es auf zwanzig Herkunftsmärkten weltweit, die rund 80% der Nächtigungen in Wien ausmachen», so Kettner. «Unser strategischer Partner Austrian Airlines verstärkt unseren Einsatz in 13 dieser Länder.»

Im Zentrum der Aktivitäten steht Wiens Jahresmotto 2018 «Schönheit und Abgrund». Wesentliche Protagonisten der Wiener Moderne – Gustav Klimt, Egon Schiele, Otto Wagner und Koloman Moser – starben 1918. Hundert Jahre später werden ihre Errungenschaften sowie die zahlreichen Neuerungen dieser Zeit zwischen kreativem Aufblühen und politischem Weltenbrand thematisiert.

Dass sich Wien um 1900 international als starke Trademark etablieren konnte, ist zu grossen Teilen der Ausstellung «Traum und Wirklichkeit. Wien 1870–1930» im Jahr 1985 zu verdanken, die die Wiener Moderne wieder ins kollektive Bewusstsein gerückt hat.


PANDEMIE-INFOS


Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kredite, Kurzarbeit, Mietrecht, Musterbriefe...

MIETZINSHILFE BASEL-STADT 
Dreidrittel-Rettungspaket

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger...

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.



Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Mitgliederversammlung

Mo 31. August, 15 Uhr, Safranzunft