Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


11.03.2018

Aufschwung geht an den Kleinen vorbei

Kluft im Tourismus öffnet sich weiter

Der Wirtschaftsaufschwung scheint an den kleinen und mittleren Unternehmen in der Schweiz vorbei zu gehen. Das KMU-Barometer der UBS zeigt im Januar einen tieferen Wert als vor drei Monaten an. Für Grossunternehmen dagegen hat sich die Lage verbessert.

awp sda. Von Oktober 2017 bis Januar 2018 ist das KMU-Barometer in der Industrie leicht von 0.73 Punkte auf 0.521 Punkte gesunken, wie die UBS mitteilte. Bei den grossen Industrieunternehmen dagegen sei der Aufwärtstrend ungebrochen, heisst es in der Mitteilung. Dieses Barometer habe sich von 0.53 auf 0.82 Punkte erhöht und sei somit auf den höchsten Stand seit 2011 angestiegen.

Der Rückgang des KMU-Barometers ist laut UBS auf die tieferen Bestellungseingänge und das niedrigere Produktionsniveau zurückzuführen. Die restlichen Indikatoren wie zum Beispiel die Auftragsbestände aus dem Ausland oder die allgemeine Geschäftslage dagegen wirkten stützend und haben einen noch stärkeren Rückgang verhindert. Beim Auftragsbestand aus dem Ausland dürfte der schwächere Franken gegenüber dem Euro und die solide Konjunktur der Eurozone zu einer Entspannung geführt haben, heisst es in der Mitteilung.

Bei den Grossunternehmen dagegen haben die höheren Bestellungseingänge, sowie die Erwartungen zu den Bestellungseingängen und zum Produktionsniveau für die nächsten drei Monate zu einer Erhöhung des Barometers geführt. Die Abnahme der Bestellungseingänge und das tiefere Produktionsniveau haben einen noch stärkeren Anstieg verhindert.

Die unterschiedliche Entwicklung der Perspektiven für KMU und der Grossunternehmen zeigt sich sowohl im Detailhandel, im Tourismus wie in der Bau- und Dienstleistungsbranche. In der Baubranche hat sich jedoch der Auftragsbestand und die Geschäftslage sowohl für die grossen wie die kleinen Unternehmen verbessert.

Bei den touristischen Unternehmen dagegen hat sich die Kluft zwischen grossen und kleinen Unternehmen weiter geöffnet. Während bei Grossunternehmen im Tourismus der Aufwärtstrend im ersten Quartal ungebrochen anhielt, haben sich bei den kleineren Hotels und Bergbahnen fast ausnahmslos alle Indikatoren abgeschwächt.

Quelle: KOF / UBS


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


GV-Termin vormerken!

DI, 8. Juni 2021, Türöffnung 15 Uhr