Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 65 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

15.03.2024

Historisches Rekordergebnis

Pilatus-Bahnen schliessen «Jahrhundertprojekt» ab

Die Pilatus-Bahnen AG verzeichnete 2023 einen historischen Rekordumsatz von über 40 Millionen Franken. Dank der erfolgreichen letzten beiden Geschäftsjahre konnte das Unternehmen die während der Covid-Pandemie bezogenen Härtefallgelder in Höhe von 1.6 Millionen Franken an den Kanton Obwalden zurückzahlen. Dadurch können die Aktionäre nun wieder über eine Dividende am erfolgreichen Geschäftsgang partizipieren.

Die Pilatus-Bahnen AG verzeichnete 2023 mit 40.12 Millionen Franken (+ 20.2% im Vergleich zu 2022) einen neuen Umsatzrekord. Dazu beigetragen hat neben dem sehr gutem Sommerwetter auch die Erholung der Hauptmärkte, insbesondere des US-amerikanischen Marktes.

Dass die Strategie stimmt, zeigen auch das stabile Reiseverhalten der Schweizer Gäste sowie der sehr gute Gästemix. Die Diversifikation in den Märkten zahlte sich im vergangenen Jahr somit erneut aus. Zugleich ist die Besuchernachfrage dank neuer Leitsysteme steuerbar.

Erfolgreich abgeschlossen wurde 2023 das Jahrhundertprojekt «Erneuerung Zahnradbahn». Dabei erwies sich das schlechte Wetter im Frühling als Herausforderung auf der Zielgeraden des grössten Projektes in der Geschichte der Pilatus-Bahnen. Dennoch konnte der Zahnradbahnbetrieb Anfang Juni mit zweiwöchiger Verzögerung starten.

Neben verschiedenen baulichen Massnahmen wie einem zusätzlichen Perron an der Talstation, einem barrierefreien Zugang auf Pilatus Kulm und dem Fahrdienst-Assistenzsystem, standen die neuen roten Triebwagen im Zentrum des Grossvorhabens.

Sie verkehren als vier Doppeltraktions-Kompositionen mit Panoramafenstern auf der steilsten Zahnradbahnbahnstrecke der Welt. Mit einer Investitionssumme von 56.8 Millionen konnte das Projekt finanziell leicht unter dem geplanten Kostendach abgeschlossen werden.

Der Verwaltungsrat hat angesichts der beiden erfolgreichen Geschäftsergebnissen in den Jahren 2022 und 2023 beschlossen, dem Kanton Obwalden die während der Covid-Pandemie bezogenen Härtefallgelder in Höhe von 1.6 Millionen Franken zurückzuzahlen. Dadurch können die Aktionäre an dem erfolgreichen Geschäftsgang wieder durch die Auszahlung einer Dividende partizipieren.

«Als wir die Gelder benötigt haben, funktionierte die Abwicklung reibungslos und effizient. Mit grosser Dankbarkeit geben wir nun die Gelder zurück und stehen wieder so erfolgreich da wie vor der Pandemie», sagt Verwaltungsratspräsident Bruno Thürig.

Einen Wechsel gibt es an der Spitze der Pilatus-Bahnen AG: Seit dem 1. März 2024 lenkt Sandra Bütler die Geschicke des Unternehmens. Sie folgt auf Godi Koch, der sich im Mai nach 18 Jahren frühpensionieren lässt.

Bild: Pilatus-Bahnen AG


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!


GV und GastroPodium 2024

DI 25. Juni 2024 um 16 Uhr
Programm und Anmeldung



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


Kostenlose Servicekurse

für Einsteigerinnen und Einsteiger
Jetzt informieren und anmelden