Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


15.08.2006

Der Staat als Mami & Papi

Entmündigung schreitet voran…

Offenbar können nur noch staatliche Verbote die Einwohner der Schweiz vor den Gefahren des Alltags wie beispielsweise dem Tabakkonsum bewahren. Eigenverantwortung gibt es keine mehr. Und mündige Bürger sind in diesem Land endlich keine mehr auszumachen.

Natürlich liegen derartige Argumente nicht im Trend. Neben amtlichen Verboten müssen die entmündigten Subjekte auch vor Werbung bewahrt werden, obwohl diese nachweislich keinen Einfluss auf den Tabakkonsum hat. Denken wir die Werbeverbote als Instrument des Gesundheitsschutzes zu Ende, dann müssten früher oder später Werbungen für Casinos oder dick machende Hamburger auch verboten werden – und zwar in allen Medien. Nur die Werbung der grossen Konzerne erfolgt global und wird die Schweiz erreichen, ob es die staatlichen Vormünder wollen oder nicht.

Eine Politik, die allerdings in der Regulierung des Gesundheitswesens versagt, hat wohl keine anderen Profilierungsmöglichkeiten als den Bürger weiter zu entmündigen. Sie lässt zu, dass die Leistungserbringer im Gesundheitssystem – zulasten der Patienten und mit Duldung der Versicherer – Leistungsmengen und die erbrachte Qualität verschleiern können und statt für Transparenz zu sorgen, sich einnebeln.

Rauch- und Werbeverbote passen nahtlos zum kollektiven fürsorgerischen Freiheitsentzug, verbunden mit einer Geschäftsführung ohne Auftrag durch die Akteure im Gesundheitssystem. Werden Bürger, Versicherte und Patienten nur als demütige Untertanen in einem Staat der kollektiven Unmündigkeit geduldet? Derartig Entmündigte rächen sich hoffentlich mit unvernünftigen Forderungen und Erwartungen wie Kinder. Das tun sie in Lebensbereichen, in welchen sie als mündige Menschen funktionieren, nie.


PANDEMIE-INFOS


Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

NEU UND WICHTIG!
Zusätzliche Massnahmen BS
Erläuterungen zur Verordnung

Für Kontaktdatenerhebung
Mindful
Clubsafely

SCHUTZKONZEPT GASTGEWERBE
Branchenregeln, Übersicht kantonale Bestimmungen

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kredite, Kurzarbeit, Mietrecht, Musterbriefe

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie uns kontaktieren.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen