Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


15.08.2006

"Eine besondere Affinität zur lokalen Hotellerie"

Interview mit dem neuen BHV-Präsidenten Werner Schmid

Im vergangenen Juni wurde Werner Schmid zum neuen Präsidenten des Basler Hotelier-Vereins gewählt. Im folgenden Interview erklärt er, was er sich für seine Amtszeit vorgenommen hat.

Was war Ihre Motivation, für das Amt des Basler Hotelier-Präsidenten zu kandidieren?

Ausschlaggebend waren meine Liebe zu guter Hotellerie und die Freude, eine ungewöhnliche Herausforderung anzupacken. Zudem habe ich seit meinem Jahr als Direktor ad interim des Basler Hotelier-Vereins vor sechs Jahren eine besondere Affinität zur lokalen Hotellerie.

Was haben Sie sich für das erste Amtsjahr vorgenommen?

Gemeinsam mit den bisherigen und neugewählten Vorstandsmitgliedern möchte ich ein motiviertes und schlagkräftiges Team formen. Ich will die Sorgen und Nöte der Mitglieder kennen lernen und vor diesem Hintergrund die künftigen Aufgaben und Zielsetzungen der Vorstandsarbeit festlegen.

Wo liegen die langfristigen Herausforderungen?

Zwei grosse Herausforderungen für die Basler Hotellerie sind bereits vorgegeben: Einerseits die Umsetzung des "Verhaltenskodex" bezüglich Raucher- und Nichtraucherzonen in den Restaurationsbetrieben – zusammen mit dem Wirteverband, andererseits gilt es, die Chance der Fussball-EM 2008 zu nutzen, um unsere Hotellerie von ihrer besten Seite zu zeigen. Eine Daueraufgabe wird es sein, zusammen mit dem Stadtmarketing und Basel Tourismus die Auslastung ausserhalb von Messen und Grossveranstaltungen weiter zu verbessern. Vor allem wird es auch immer darum gehen, junge Leute für eine Berufsbildung im Hotel- und Gastgewerbe zu begeistern und ihnen eine hervorragende Ausbildung zu vermitteln.

Wie beurteilen Sie die Basler Hotellerie? Wo liegen die Stärken und die Schwächen?

Wir verfügen über ein hochstehendes und breitgefächertes Angebot an gut geführten Betrieben. Die Mitglieder unseres Verbandes pflegen ein ausserordentlich gutes und konstruktives Verhältnis zueinander – man kennt und achtet sich. Eine weitere Stärke liegt in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, die vor allem bei Messen von grosser Bedeutung ist. Die Schwächen sind am ehesten bei den erwähnten Belegungsschwankungen zu suchen.

Was können Sie als Präsident bewirken?

Ich möchte die Mitglieder des Basler Hotelier-Vereins vom Wert und der Wichtigkeit eines starken Branchenverbandes überzeugen, um die Unterstützung für all unsere Projekte zu erhalten.



Nächste Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Restaurant und Bars entdecken!

850 Lokale online finden. 
basel-restaurants.ch


Nächste Mitgliederversammlung

DI 6. Mai 2020 ab 15 Uhr im Noohn