Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


15.10.2010

PIN statt Unterschriften

Nur noch mobile Kreditkarten-Terminals anschaffen

In Zukunft wird auch in der Schweiz die Identifikation des Kreditkarteninhabers mit dem PIN und nicht mehr mittels Unterschrift erfolgen. Vor allem Restaurantbetriebe sollten deshalb darauf achten, nur noch mobile Terminals anzuschaffen.

Die Issuer (also die Banken, die ihren Kunden Kreditkarten vermitteln) sind dabei, nur noch PIN-First Kreditkarten auszugeben. Bei diesen Kreditkarten muss der Inhaber eine Transaktion nicht mehr mit seiner Unterschrift "absegnen", sondern mit dem persönlichen PIN-Code.

Die Umstellung bei den Issuern ist bereits voll im Gange oder auf den Frühling 2011 geplant. Bis dann schlussendlich ein grosser Teil der Kreditkarten ausgetauscht ist, wird es aber noch rund ein bis maximal zwei Jahre gehen.

Hintergrund dieser Umstellung sind Sicherheitsüberlegungen. Der Anteil der Betrügereien bei Identifikation mit Unterschrift ist viel höher als bei Identifikation mit dem PIN. Andere Länder wie zum Beispiel Grossbritannien, Frankreich (hier sind Kreditkarten allerdings weniger relevant) oder die skandinavischen Staaten haben den PIN schon zu einem grossen Teil eingeführt.

Die Ablösung der Unterschrift durch den PIN ist für Hotels weniger ein Problem, da die Bezahlung oftmals an der Rezeption erfolgt. Bei Restaurants wird hingegen in den allermeisten Fällen am Tisch selber bezahlt und nicht an der Kasse. Damit der Gast nicht aufstehen muss um den PIN einzugeben, sollten keine stationären respektive fest installierten Geräte, sondern nur noch mobile Terminals gekauft werden.

Mitglieder, die erst vor kurzem ein stationäres Terminal gekauft haben und viel Umsatz mit der Kreditkarte generieren, sollten ihren Lieferanten um Spezialkonditionen für ein mobiles Terminal bitten.

Quelle: Rechtsdienst GastroSuisse


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

UNTERSTÜTZUNG BASEL-STADT 

SCHUTZKONZEPT GASTGEWERBE

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kurzarbeit, Mieten 

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger

ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie uns kontaktieren.

Für die Kontaktdatenerhebung empfehlen wir Mindful und Clubsafely.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen