Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


08.01.2014

Hotelpreise in Skigebieten im Sinkflug

Markanter Rückgang der Durchschnittsraten zum Jahresbeginn

Die Zimmerpreise in vielen Skigebieten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind zum Jahresbeginn teilweise deutlich gesunken. Ein Doppelzimmer kostet etwa in Gstaad mit 389 Euro rund 24 Prozent weniger als im Vorjahr, wie das deutsche Online-Reiseportal trivago ermittelte.

sda apa. Tiefer ist der Preisabschlag in anderen Schweizer Bergorten: So bezahlen Touristen in Davos und Saas Fee für das Standard-Doppelzimmer jeweils 249 Euro, was ein Rückgang von 7 respektive 6 Prozent gegenüber Januar 2013 bedeutet.

In Skigebieten Deutschlands und Österreichs kommt eine Nacht zwischen 8 und 35 Prozent günstiger zustehen. Allerdings ist das Preisniveau generell tiefer als in der Schweiz.


PANDEMIE-INFOS


Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

NEU UND WICHTIG!
Zusätzliche Massnahmen BS
Erläuterungen zur Verordnung
Schutzkonzept 19. Oktober 2020

Für Kontaktdatenerhebung
Mindful
Clubsafely

SCHUTZKONZEPT GASTGEWERBE
Branchenregeln, Übersicht kantonale Bestimmungen

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kredite, Kurzarbeit, Mietrecht, Musterbriefe

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie uns kontaktieren.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen