Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


30.01.2014

Glarner Alpkäse ist geschützt

Eintrag ins Register der Ursprungsbezeichnungen

Die Bezeichnung "Glarner Alpkäse" kann ins Register der geschützten Ursprungsbezeichnungen aufgenommen werden. Die Einsprachefrist für die Eintragung der geschützten Ursprungsbezeichnung (GUB) ist abgelaufen. Beim Bundesamt für Landwirtschaft ist gegen das von der Glarona Käsegenossenschaft eingereichte Eintragungsgesuch keine Einsprache eingegangen.

Der Glarner Alpkäse hat eine lange Tradition und wird eindeutig mit dem Kanton Glarus als Ort der ursprünglichen Erzeugung und Vermarktung in Verbindung gebracht. Erstmals schriftlich erwähnt wird ein vollfetter Käse von den Glarner Alpen im Jahr 1845.

Die Herstellung von Glarner Alpkäse wird von der Topografie, von der Flora und vom Klima beeinflusst. Charakteristisch für die Alpwirtschaft im Glarnerland ist die hohe Niederschlagsmenge, der oft auftretende Föhn, das steinige, steile und oft unwegsame Gelände, die schwierigen Verkehrsverhältnisse und die vielen entlegenen Alpen. Glarner Alpkäse wird ausschliesslich während der Alpsaison auf den Glarner Alpen mit der Milch der dort weidenden Kühe hergestellt.

Die Weidehaltung der Tiere, das besondere Futter der alpinen Weiden, die traditionelle Handarbeit, die tägliche Verarbeitung im "Kupferkessi" und die Verwendung der spezifischen Glarner Alpkäse-Kultur verleihen dem Glarner Alpkäse den typischen Geschmack und Geruch. Seit der Vermarktung über eine Genossenschaft ist der Glarner Alpkäse zu einem wertvollen Handelsgut für den lokalen Markt sowie den Gross- und Detailhandel in der Region geworden.

Das Register der Ursprungsbezeichnungen und geografischen Angaben zählt jetzt 31 Eintragungen: 21 geschützte Ursprungsbezeichnungen und 10 geschützte geografische Angaben.


PANDEMIE-INFOS


Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

NEU UND WICHTIG!
Zusätzliche Massnahmen BS
Erläuterungen zur Verordnung
Schutzkonzept 19. Oktober 2020

Für Kontaktdatenerhebung
Mindful
Clubsafely

SCHUTZKONZEPT GASTGEWERBE
Branchenregeln, Übersicht kantonale Bestimmungen

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kredite, Kurzarbeit, Mietrecht, Musterbriefe

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie uns kontaktieren.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen