Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


08.02.2017

Entwicklung im Gastgewerbe rückläufig

Negativtrend setzt sich im vierten Quartal 2016 fort

Die «Konjunkturumfrage Gastgewerbe» zeigt für das vierte Quartal 2016 eine Fortsetzung des Negativtrends in der Geschäftslage. Betrachtet man die längerfristige Entwicklung, hat der Umsatz nur vergleichsweise leicht abgenommen. Dabei ist der Rückgang in der Beherbergung (minus 1.9%) und in der Restauration (minus 3%) in einem ähnlichen Rahmen.

Besonders augenscheinlich ist die sinkende Anzahl Reservationen der Schweizer Hotellerie. Die Anzahl der Logiernächte internationaler Gästen ist weiterhin rückläufig. Auf der anderen Seite klagt fast die Hälfte der Restaurants über eine ungenügende Nachfrage.

Eine Unterscheidung nach Tourismusregionen zeigt, dass sich die Geschäftslage in den Berggebieten, Seezonen und in grossen Städten leicht verschlechtert hat. Betriebe in den übrigen Gebieten dokumentieren hingegen eine positive Entwicklung. Auffällig ist, dass die Betriebe in grossen Städten sehr zweigeteilt sind in Bezug auf die Umsatzentwicklung: 45% der Betriebe verzeichneten einen steigenden, 52% der Unternehmen einen sinkenden Umsatz.

Die Beschäftigung wird mehrheitlich als angemessen betrachtet. Einzig Unternehmen in Berggebieten gaben eine zu grosse Belegschaft an, was mittelfristig zu Entlassungen führen kann. Dementsprechend haben sich auch die Erwartungen in den Berggebieten weiter eingetrübt. Rund 45% der Betriebe gehen von einem sinkenden Absatz und einer rückläufigen Nachfrage in den nächsten drei Monaten aus.

Andersherum verhält es sich mit der Prognose für Betriebe in den übrigen Gebieten, von welchen über 50% einen steigenden Absatz sowie eine zunehmende Nachfrage erwarten. In Bezug auf die Geschäftslage in den kommenden sechs Monaten ist die Restauration indifferent, während die Hotellerie eine leichte Verschlechterung erwartet.

Die «Konjunkturumfrage Gastgewerbe» von KOF und GastroSuisse ist ein wichtiger Pulsmesser. An der Erhebung für den Zeitraum von Oktober bis Dezember 2016 haben 301 gastgewerbliche Betriebe mit insgesamt 12’478 Beschäftigten teilgenommen.


WICHTIGE PANDEMIE-INFOS


Wir setzen uns mit ganzer Kraft für das Gastgewerbe ein. Zurzeit sind wir nur beschränkt in der Lage, Einzelanfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrechtliche Fragen
Betriebsschliessung
Coronavirus
Erwerbsausfall
FAQ Rechtsberatung
GastroSocial
Hilfspaket
Kurzarbeit  
Lohnabrechnung
Massnahmen
Pandemie
Mietzinsherabsetzung
Musterbriefe
Stornierungen
Überbrückungskredite
Veranstalter
WHO-Empfehlungen

Betriebsschliessung temporär 
Betriebsschliessung dauerhaft
BS Finanzierung Lehrverhältnisse
BS Info für Unternehmen
Grenzgänger France Justificatif
Für unsere Freunde in Deutschland

ALLE ARTIKEL ZUM THEMA

Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.

Rundschreiben
30. März 2020
27. März 2020
24. März 2020
23. März 2020
20. März 2020
19. März 2020
18. März 2020
Bis zum 17. März wurden die Schreiben per Mail verschickt. 



Die Mitgliederversammlung

wird erst im September stattfinden!