Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


06.06.2005

Den Konkurrenzbegriff erweitern

Kampf um das Geld- und Zeitbudget des Konsumenten

Der Gast kommt nur ins Restaurant, wenn seine Finanzen und sein Zeitbudget es erlauben. Das führt zu neuen Verhaltensweisen: Mittags am Take-Away, abends in den Gourmet-Tempel!

Das Lunch-Geschäft ist schwierig, weil die Mittagspausen kürzer wurden. Nicht mehr der Genuss steht im Vordergrund, sondern der Zweck. Billige und schnelle Alternativen locken, z.B. die Betriebskantine, der Tankstellen-Shop oder der Bäckerei-Imbiss.

Der Kampf um Portemonnaie und Zeit des Konsumenten beschränkt sich aber nicht nur auf die Gastronomie und verwandte Branchen. So ist erwiesen, dass Schnellrestaurants durch Mobiltelefone konkurriert werden. Das tönt albern, ist aber logisch: Das Taschengeld junger Leute geht für SMS und Klingeltöne drauf, also bleibt weniger für Cheeseburgers übrig!

Eine Bar ist nicht nur in ständigem Wettbewerb mit anderen Lokalen, sondern auch mit anderen Freizeitaktivitäten. Die Optionen der Konsumenten sind zahllos: Sie können zuhause ein Buch lesen, im Internet chatten, im Kabelfernsehen zappen oder in einem Fitness-Studio flirten und schwitzen.

Ein Hotel in den Bergen konkurriert nicht nur mit Gasthäusern und Ferienwohnungen, sondern vor allem mit anderen Wintersport-Destinationen, neuerdings sogar mit Billiganbietern in Tschechien! Eine Alternative ist zudem Urlaub im warmen Süden: Selbst Flüge nach Asien und in die Karibik sind so günstig, dass sie nur noch einen kleinen Teil des Reisebudgets ausmachen. Viele Schweizer Wirte und Hoteliers sehen immer noch ihren Nachbarn als Hauptkonkurrenten, dabei sind die Mitbewerber schon lange im Südtirol, in der Türkei oder irgendwo auf der Welt. Es würde sich lohnen, über den Tellerrand hinaus zu denken!


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Für die Kontaktdatenerhebung empfehlen wir Mindful und Clubsafely.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen