Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


08.11.2005

Ist Geiz wirklich geil?

Rabattsysteme wirken sich ruinös aus

Das Marketinginstrument Preis hat in den letzten Jahren zweifellos an Bedeutung gewonnen. Die Grossverteiler haben mit ihrer Politik die Konsumenten zu einem regelrechten Sparwahn erzogen. Immer mehr ist auch das Gastgewerbe betroffen: Rabatt- und Gutscheinsysteme schiessen wie Pilze aus dem Boden. Aktionen wie "zweite Hauptspeise gratis" oder "zweite Person gratis" sollen den Gastronomen helfen, neue Gäste zu gewinnen. Funktioniert das unter dem Strich?

Jeder Restaurateur weiss wohl selbst am besten, welche Massnahmen für seinen Betrieb und sein Zielpublikum geeignet sind. Es mag Betriebe geben, welche zumindest in frequenzschwachen Zeiten bereit sind, Reduktionen auf ihre Dienstleistungen zu geben.

Für die grosse Mehrheit der Hotels und Restaurants wirken sich Nachlässe von bis 50% ruinös aus. Die Schnäppchenjäger ziehen nach Einlösung der Gutscheine weiter - meistens bleibt es bei der Hoffnung, dass sie gelegentlich zurück kehren und zum vollen Preis konsumieren. Vor allem aber leidet die Glaubwürdigkeit der Preisgestaltung, was zu Unzufriedenheit bei vollzahlenden Stammgästen führt. Die Rechnung geht für den Wirt nicht auf!


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Für die Kontaktdatenerhebung empfehlen wir Mindful und Clubsafely.



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen