Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


Suchen Sie Mitarbeiter?
Schalten Sie jetzt für 58 Franken ein Stellenangebot auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe. Jahresabos ab 390 Franken.

06.12.2011

Neu auch in den Regionen Stuttgart und Franche-Comté

Über vierzig Museen schliessen sich neu dem Museumspass an

Am 1. Januar 2012 erweitert sich der Museumspass in die Regionen Stuttgart und Franche-Comté. 42 bedeutende Museen aus beiden Regionen vergrössern dann das vielfältige kulturelle Angebot des Museumspasses, der zu einer Eintrittskarte für über 230 Museen, Schlösser, Gärten und Klöster in Deutschland, Frankreich und der Schweiz wird.

Die Regionen Stuttgart und Franche-Comté führen zum 1. Januar 2012 in 42 ihrer Museen den Museums-Pass ein. Damit erhalten Kunst- und Kulturinteressierte ein neues Angebot, das ihnen freien Eintritt in die vielfältigen Dauer- und Sonderausstellungen der Mitgliedsmuseen bietet.

Ob Kunst, Natur & Umwelt, Schlösser & Gärten, Technik & Industrie oder Traditionen & Geschichte – die bunte Vielfalt des Museumspasses steht künftig auch den Bewohnern und Touristen in den Regionen Stuttgart und Franche-Comté offen.

Kunststaatssekretär Jürgen Walter begrüsste die vom Museums-Pass und der Region Stuttgart getragene Initiative als kulturpolitisch äusserst wichtiges Signal. "Die Ausweitung des Museumspasses auf die Region Stuttgart trägt zur Vernetzung der Museen bei und steigert die Attraktivität der Museumslandschaft in Baden-Württemberg. Ich danke deshalb den Initiatoren und allen beteiligten Museen für diesen zukunftsweisenden Schritt."

Hans-Rudolf Sutter, Präsident des Museumspasses, freut sich über die Gebietserweiterung: "Wir hoffen, der Museumspass fördert den kulturellen Austausch zwischen unseren Regionen im Herzen Europas nun noch mehr und ermöglicht zahlreichen neuen Personen den Zugang zu den kleinen wie grossen Museen."

Von Baden-Württemberg über die Pfalz, das Elsass, die Region Franche-Comté und die Nordwestschweiz laden nun über 230 Museen zu grenzüberschreitenden Museumserlebnissen ein. Darunter befinden sich viele überregional bekannte Museen, wie die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, das Museum Frieder Burda in Baden-Baden oder auch die Fondation Beyeler in Riehen und die Strassburger Museen.

Derzeit nutzen bereits mehr als 33‘000 Passinhaber den Museumspass. Dessen Angebot ist sehr familienfreundlich und pro Jahrespass können bis zu fünf Kinder unter 18 Jahren gratis mit ins Museum gehen. Für Personen, die nur ein paar Tage Museumsluft schnuppern möchten, gibt es den Kurzzeitpass.

Der Museumspass entstand auf Initiative der Arbeitsgruppe "Kultur" der Oberrheinkonferenz und wurde am 1. Juli 1999 eingeführt. Dahinter steht ein Verein, dessen Organe (Vorstand, Fachkommission, Geschäftsstelle) alle trinational besetzt sind und Hand in Hand arbeiten.

Bis 2002 finanzierten die Mitglieder der Oberrheinkonferenz sowie die Europäische Union (Interreg II) den Museumspass. Seitdem ist er finanziell selbstständig, erweiterte ständig sein Angebot und gilt als Vorzeigemodell der grenzüberschreitenden Kooperation im kulturellen Bereich.

Neue Mitgliedsmuseen

Esslingen: J. F. Schreiber-Museum
Künzelsau: Hirschwirtscheuer
Künzelsau: Museum Würth
Ludwigsburg: Schloss Ludwigsburg
Schwäbisch-Gmünd: Museum im Prediger Schwäbisch-Gmünd
Schwäbisch-Hall: Johanniterkirche
Schwäbisch-Hall: Kunsthalle Würth
Sindelfingen: Schauwerk Sindelfingen
Stuttgart: Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Stuttgart: Landesmuseum Württemberg
Stuttgart: Linden-Museum
Stuttgart: Mercedes-Benz Museum
Stuttgart: Porsche Museum
Stuttgart: Staatsgalerie
Stuttgart: Staatliches Museum für Naturkunde
Stuttgart: Weissenhofmuseum im Haus Le Corbusier
Waiblingen: Galerie Stihl

Arbois: Musée de la vigne et du vin
Arc et Senans: Saline Royale (Unesco-Welterbe)
Belfort: Citadelle - Parcours Découverte
Belfort: Lion de Bartholdi
Belfort: Musée d'Art moderne
Belfort: Musée d'Histoire
Belfort: Musée des Beaux-Arts
Belfort: Tour 46
Besançon: Citadelle de Besançon (Unesco-Welterbe)
Besançon: Musée des Beaux-Arts et d'Archéologie
Besançon: Musée du temps
Fougerolles: Ecomusée du pays de la cerise
Gray: Musée Baron Martin
Lons-le-Saunier: La Maison de La vache qui rit
Lons-le- Saunier: Musée d'Archéologie du Jura
Lons-le-Saunier: Musée des Beaux-Arts
Montbéliard: Musée d'Art et d'Histoire
Montbéliard: Musée du Château des ducs de Wurtemberg
Nancray: Musée des maisons comtoises
Ornans: Musée Gustave Courbet
Salins-les-Bains: La Grande Saline & le Musée du Sel (Unesco-Welterbe)
Saint-Claude: Musée de l'abbaye

Gunsbach: Maison du Fromage, Vallée de Munster
Windisch: Kloster Königsfelden, Museum Aargau
Zell im Wiesental: Wiesentäler Textilmuseum


Suchen Sie eine Stelle im Gastgewerbe?
Inserieren Sie kostenlos auf Gastro-Express, der führenden Jobbörse für das Schweizer Gastgewerbe!



Jetzt unterschreiben!

Ja zur Entschädigungsinitiative

entschaedigung-ja.ch
Auf Wecollect sofort unterschreiben


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen