Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


11.06.2014

Endlich geht es beim Herzstück Regio-S-Bahn vorwärts

Es wurde schon zu viel Zeit verschwendet

Die Regierungen beider Basel haben sich auf das weitere Vorgehen zum Herzstück Regio-S-Bahn geeinigt und beantragen einen Planungskredit von 30 Millionen Franken. Nun darf es bei diesem zentralen Verkehrsprojekt keine weiteren Verzögerungen geben.

Das Herzstück Regio-S-Bahn ist das grösste und wichtigste Vorhaben zur Verbesserung des S-Bahn-Angebots in der Region Basel. Es ermöglicht den Aufbau von schnellen Durchmesserlinien und schafft ein attraktives trinationales S-Bahnsystem, welches die Region als Ganzes enger zusammenrücken lässt.

Von diesen verkürzten Wegen wird auch die regionale KMU-Wirtschaft profitieren. Nebst den kürzeren Fahrzeiten für Pendler und Kunden sei insbesondere die verbesserte Zugänglichkeit des Einkaufszentrums Innenstadt erwähnt.

Zur Ausarbeitung eines Vorprojekts beantragen die Regierungen beider Basel ihren Parlamenten einen Planungskredit von insgesamt knapp 30 Millionen Franken. Der Verteilschlüssel sieht vor, dass Basel-Stadt zwei Drittel dieser Planungskosten übernimmt, der Landkanton einen Drittel.

Es ist erfreulich, dass sich die beiden Basel auf dieses gemeinsame Planungsverfahren geeinigt haben. Damit beginnt eine entscheidende Phase in der Realisierung dieses für den Wirtschaftsstandort Basel zentralen Verkehrsprojekts.

Das Basler Gewerbe erwartet, dass der Planungskredit unverzüglich den beiden Parlamenten vorgelegt wird. Es darf nicht sein, dass das Herzstück Regio-S-Bahn durch endloses Beraten und Diskutieren weiter verzögert wird.

"Seit dem Entscheid für die 'Variante Mitte' vor bald sieben Jahren wurde zu viel Zeit mit Vorstudien und Variantenprüfungen verschwendet. Jetzt muss rasch ein konkretes Projekt erarbeitet werden. Dies auch mit Blick auf die Sicherstellung der für das Projekt notwendigen Bundesgelder", sagt Gabriel Barell, Direktor des Gewerbeverbands Basel-Stadt.


PANDEMIE-INFOS


Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

MERKBLÄTTER GASTROSUISSE
Arbeitsrecht, Erwerbsausfall, FAQ, Kredite, Kurzarbeit, Mietrecht, Musterbriefe...

MIETZINSHILFE BASEL-STADT 
Dreidrittel-Rettungspaket

INFOS GEWERBEVERBAND
Ausbildungsbetriebe, Grenzgänger...

UNSERE ARTIKEL ZUM THEMA
Bitte lesen Sie die Merkblätter, Artikel und Informationen, bevor Sie unseren Rechtsdienst kontaktieren.



Genusswoche Basel

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen