Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


16.07.2014

Anpassungskünstler Afrikanischer Raubwels

Ein Fisch mit Wachstumspotenzial

Der Afrikanische Raubwels ist ein genügsames Tier. Seinen natürlichen Lebensraum bilden die warmen Flüsse und Seen Afrikas, die in der Trockenzeit zu kleinen Tümpeln schrumpfen. In dieser Zeit müssen die Fische auf engstem Raum und bei ungünstigen Wasserbedingungen überleben. Daran sind sie ideal angepasst.

Über ein spezielles Organ sind sie sogar in der Lage, Luftsauerstoff zu atmen und mehrere Tage ohne Wasser zu überdauern. Leben die Tiere dicht gedrängt in kleinen Wasserlöchern, verlieren sie ihre Aggressivität und jagen nicht. Diese Eigenschaften machen sie interessant für die Zucht in Aquakulturen.

In Deutschland steigt der Umfang der Fischerzeugung in Aquakultur. Auch die Produktion des Afrikanischen Raubwelses nimmt laut Statistischem Bundesamt rasant zu. In speziellen Aquakulturen, den Kreislaufanlagen, wachsen die wärmeliebenden Fische bei verhältnismässig geringem Wasser-, Platz- und Energiebedarf rasch heran. Kreislaufanlagen stehen in großen Hallen und funktionieren als geschlossene Systeme – unabhängig von Standort und Umweltbedingungen.

"Das für die Fischzucht genutzte Wasser wird mit Hilfe spezieller Filtereinrichtungen aufbereitet und wiederverwendet", so Rüdiger Lobitz, Fischexperte vom aid infodienst. "Fehlende Stoffe, wie etwa Sauerstoff und Wärme, werden wieder zugefügt. Durch die Kopplung mit Abwärme, zum Beispiel aus Biogasanlagen, kann die Rentabilität solcher technisch anspruchsvoller Kreislaufanlagen gesteigert werden."

Da der Wels an widrige Umgebungsbedingungen angepasst ist, vertragen die Tiere auch leichte Schwankungen in der Wasserqualität. Viele andere Fischarten stellen höhere Ansprüche zum Beispiel an den Sauerstoffgehalt des Wassers und sterben bei kleinen Schwankungen in der Wasserqualität.

In der Küche ist der Afrikanische Raubwels vielseitig einsetzbar. Das rötliche Fleisch mit einem milden Eigengeschmack ist fettarm, praktisch grätenfrei und enthält Omega-3-Fettsäuren. Das Angebot für verarbeitete Produkte im Handel ist breit gefächert. Es reicht von Filets über geräucherte Produkte bis hin zu verschiedenen Bratwürsten, die auch für den Grill geeignet sind. Die Filets können natur gebraten, paniert oder als würziges Ragouts mit verschiedenen Gemüsearten verarbeitet werden.

Julia Icking / aid


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen