Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


08.12.2015

Restaurants bald abhängig von Buchungsportalen?

Internetgigant Priceline setzt auf Online-Tischreservierungen

Die Abhängigkeit der Hotellerie vor den grossen Buchungsportalen ist gross. Droht Gleiches bald auch den Restaurants?

Die Internetfirma Priceline, zu der die Portale Booking.com und Kayak gehören, hat für 2.6 Milliarden Dollar das Reservierungstool Opentable gekauft. Dieser Schritt und der hohe Kaufpreis lassen aufhorchen.

Zwar ist in der Schweizer Gastronomie der Anteil von Online-Buchungen noch sehr bescheiden. Einzelne Betriebe wickeln jedoch schon viele Reservationen über Internet-Plattformen ab und verzeichnen ein Wachstum dieses Kanals. Wer ein Lokal betreibt, für welches die Gäste in der Regel reservieren, muss sich deshalb mit der Frage beschäftigen, ob und wie er es seiner Kundschaft ermöglichen soll, dies online zu tun.

Für viele Wirte ist das Thema noch weit weg, doch manchmal überrollen einen Trends schneller als einem lieb ist. In der Taxibranche hat vor ein paar Jahren niemand damit gerechnet, dass die Preise vielerorts vom Fahrdienst Uber diktiert werden. In den USA werden die Hälfte aller Bergbahntickets über "Litfopia" verkauft. Und Golf Now erobert in Grossbritannien gerade die Golfszene und diktiert oftmals sogar den Preis.


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


GV-Termin vormerken!

DI, 8. Juni 2021, Türöffnung 15 Uhr