Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


12.07.2018

Obst auf den Grill

Eine süsse Marinade schützt vor der Hitze

An lauen Sommerabenden steigt der Appetit auf Gegrilltes. Nach dem Schlemmen von Würstchen und Gemüsespiessen wird es Zeit für ein fruchtiges Dessert. Für den Rost ist fast jedes Obst geeignet.

Erdbeeren, Bananen und Ananas haben den Vorteil, dass sie nicht so schnell matschig werden. Vor der Zubereitung werden die Früchte gewaschen und trocken getupft. Eine Marinade mit Honig oder Ahornsirup sorgt für mehr Süsse, verstärkt das Aroma und schützt das empfindliche Grillgut vor der Hitze. Am besten nutzen Sie für Obst die Resthitze, legen die Früchte an den Rand oder in eine Grillschale.

Der Klassiker ist gebackene Banane. Dafür wird die Frucht mit Schale auf den Rost gelegt, bis sie sich dunkelbraun verfärbt und leicht aufplatzt. Dann ist die süsse Leckerei fertig und kann zum Beispiel mit einer kleinen Kugel Vanilleeis und karamellisierten Erdnüssen serviert werden.

Erdbeer-Spiesse werden in Honig und Zitronensaft gewendet, bevor sie auf den Rost kommen. Auch während des Grillens sollten sie immer wieder mit Honig bestrichen werden. Die roten Früchte sind mit einer Schokoladensauce und ein paar Blättern frischer Minze auch optisch ein Highlight. Zu einem gegrillten Spiess mit Physalis und Weintrauben schmeckt ein erfrischender Limetten-Joghurt.

Auch pikant sind Früchte vom Rost ein Genuss. Bei gegrillten Ananasscheiben trifft das Raucharoma auf die Säure der Frucht. Das passt sehr gut zu Geflügel. Eine würzige Marinade gelingt mit Sesamöl, Honig, Limettensaft, Koriander und Chili.

Der perfekte Begleiter von Obst ist Käse. Probieren Sie zum Beispiel gegrillte Birne mit Blauschimmelkäse. Dafür die Frucht mit Schale halbieren, das Kerngehäuse entfernen und mit Gorgonzola füllen.

Gegrillte Wassermelonenstücke harmonieren sehr gut zu Fetakäse oder Halloumi. Pfirsiche, Nektarinen und Aprikosen werden gerne mit einer Frischkäse-Honig-Mischung und marinierte Feigen mit Ziegenkäse kombiniert. Vor dem Servieren noch mit Pfeffer und Salz würzen – fertig ist die willkommene Abwechslung für das Grillbuffet.

Heike Kreutz / bzfe


 

Wir sind nur beschränkt in der Lage, Anfragen telefonisch zu beantworten. Sollten Sie hier nicht fündig werden, schicken Sie uns bitte ein Mail an: info@baizer.ch

WICHTIGE LINKS
Härtefallhilfe Basel-Stadt 
Mietzinshilfe Basel-Stadt
Überbrückungskredite 
Corona-Erwerbsausfall
Schutzkonzept Gastgewerbe
Merkblätter GastroSuisse
Neuerung Kurzarbeit 30.12.20

Kontaktdatenerhebung 
Mindful oder Clubsafely



Mit E-Learning zum Wirtepatent!

1000 Franken plus Prüfungsgebühr
Mehr Informationen


GV-Termin vormerken!

DI, 8. Juni 2021, Türöffnung 15 Uhr