Back to Top
Wirteverband Basel-Stadt

Wirteverband Basel-Stadt


12.08.2019

Zwinglianisches Zürich?

Die Finanzmetropole und ihr Nachtleben

Vor dreissig Jahren galt Zürich als eine eher verschlafene, genussfeindliche Stadt. Heute strahlt der Ruf der Gastronomie und des Nachtlebens weit über die Region hinaus. Vor allem im Westen der Stadt hat sich die «Nachtökonomie» dauerhaft etabliert.

In Zürich ist das Nachtleben ein derart wichtiger Wirtschaftsfaktor, dass es zu einem festen Bestandteil in der Stadtplanung wurde. Von offizieller Seite wird aber auch konstatiert, dass es nicht das Ziel sein kann, die gesamte Stadt zu jeder Tages- und Nachtzeit zu aktivieren, sondern gezielt die Ausgehviertel und zwar vor allem am Wochenende.

Zu Problemen führt die Lärmbelastung, da die entsprechenden Quartiere auch wichtige Wohnstandorte sind. Daneben geben auch Drogen, Gewaltdelikte, Vandalismus und Littering zu reden. Negativ dürften sich 24-Stunden-Shops auswirken, die günstigen Alkohol über die Gasse verkaufen.

Obwohl die Stadtpolizei an den Wochenenden verstärkte Präsenz zeigt, erweist es sich nicht immer als einfach, ein Gleichgewicht zwischen der nachtaktiven Stadt und den Bedürfnissen der Wohnbevölkerung zu finden.

Wo einst Maschinen ratterten und Russ in der Luft hing: Zürich-West entwickelte sich vom Industrie- zum Trendquartier. swiss-image.ch / André Meier



Nächste Ausgabe Genusswoche

vom 17. bis 27. September 2020

genusswochebasel.ch


Restaurant und Bars entdecken!

850 Lokale online finden. 
basel-restaurants.ch


Nächste Mitgliederversammlung

DI 6. Mai 2020 ab 15 Uhr im Noohn